Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.07.2013 10:06 Uhr

Ostsee-Derby gegen Holstein Kiel steigt am Sonnabend in der DKB-Arena

Zum Auftakt der neuen Drittliga-Saison gibt es gleich eine echte Premiere. Zwar fand der erste von mehreren freundschaftlichen Vergleichen mit der Kieler Sportvereinigung Holstein bereits am 19. Mai 1955 im Rostocker Ostseestadion statt, als der damalige SC Empor vor 15.000 Zuschauern durch Tore von Herbert Holtfreter und Karl Pöschel mit 2:1 gewann. Doch das Ostsee-Derby am kommenden Sonnabend ab 14 Uhr ist das allererste Meisterschaftsspiel zwischen beiden Mannschaften überhaupt.

Das bislang einzige Pflichtspiel hatte am 9. August 2008 im Kieler Holstein-Stadion im Rahmen des DFB-Pokals stattgefunden. Durch Tore von Robert Lechleiter und Kevin Schindler gewann der damalige Zweitligist F.C. Hansa mit 2:0 gegen den gastgebenden Regionalligisten und konnte sich damit für die zweite Runde qualifizieren. Das Hansa-Tor hatte seinerzeit Jörg Hahnel gehütet, der als einziger Akteur unverändert zum Rostocker Kader gehört.

Von den 14  Spielern, die der Kieler Trainer Peter Vollmann bei dieser Begegnung eingesetzt hatte, steht mit Tim Siedschlag ebenfalls nur noch ein Spieler bei der KSV Holstein unter Vertrag. Allerdings trug der gebürtige Neumünsteraner zwischenzeitlich auch das Trikot des Lokalrivalen VfB Lübeck.

Während Trainer Peter Vollmann aus der damaligen Kieler Startelf im Sommer 2010 auch Peter Schyrba und Mohammed Lartey mit nach Rostock brachte, gehören mit Marcel Schied und Fiete Sykora aktuell zwei Stürmer, die beim F.C. Hansa ausgebildet wurden, zum Holstein-Kader.
Und dieses Duo hatte zuletzt großen Anteil daran, dass sich die Kieler zum zweiten Mal – nach dem einmaligen Gastspiel 2009/10 – für die eingleisige 3. Liga qualifizieren konnten. Obwohl sie den ersten Platz der Regionalliga Nord scheinbar schon sicher hatten, wurde es am Ende sogar noch einmal spannend.

Durch die Insolvenz des FC Oberneuland wurden ihnen unmittelbar vor dem Saisonende sechs Punkte abgezogen, dem direkten Verfolger aus Havelse dagegen nur einer! So verloren die Kieler sogar noch einmal die Tabellenführung. Im anschließenden direkten Duell mit dem TSV Havelse gelang jedoch ein 2:1-Heimsieg und die Rückkehr auf Rang 1. Beide Treffer in dieser Partie hatte der langjährige Rostocker Marcel Schied erzielt, der mit insgesamt 19 Saisontoren Rang 2 der Torschützenliste belegte.

Da nach der Regionalliga-Reform die Meister nicht mehr direkt aufsteigen durften, mussten noch zwei Entscheidungsspiele gegen Hessen Kassel ausgetragen werden. Ex-Hanseat Fiete Sykora, der in 25 Regionalliga-Punktspielen bereits zehn Treffer erzielen konnte, hatte mit einem tollen Solo das erste Tor beim 2:0-Heimsieg erzielt und damit den Grundstein für den Aufstieg gelegt. Auch das Rückspiel in Kassel wurde mit 2:1 gewonnen, so dass es nun also erstmals Punktspiel-Duelle mit dem F.C. Hansa geben wird.

Nach Rostock kommen die Kieler mit einer eingespielten Mannschaft, die nur punktuell verstärkt wurde. Allerdings sitzt inzwischen ein neuer Trainer auf der Bank der Gäste, denn Aufstiegs-Coach Thorsten Gutzeit hatte um die Auflösung seines Vertrages gebeten. Ersetzt wurde er durch Karsten Neitzel, der von September 2011 bis Oktober 2012 als Co-Trainer von Andreas Bergmann beim VfL Bochum arbeitete und ihn anschließend als Chef-Coach beerbte. Die Trainer der beiden Kontrahenten kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit an der Ruhr also sehr gut und treten nun erstmals als Cheftrainer gegeneinander an.

Zurück