Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.05.2006 15:06 Uhr

Pagelsdorf: Müssen in Fürth sehr diszipliniert auftreten

Nachdem der F.C. Hansa nach zuletzt drei Niederlagen in Folge bis auf den zehnten Tabellenplatz abgerutscht ist, kann es für den Rostocker Fußball-Zweitligisten an den beiden ausstehenden Spieltagen nur darum gehen, diesen Abwärtstrend zu stoppen. Dabei müssen die Rostocker am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellenvierten SpVgg Greuther Fürth antreten. Und die Franken sind mit vier Punkten Rückstand zum FC Energie Cottbus immerhin jenes Teams, das den Lausitzern den dritten Aufstiegsrang ins Bundesliga-Oberhaus vielleicht doch noch streitig machen könnte.
Für Hansa-Trainer Frank Pagelsdorf ist deshalb die Konstellation am Sonntag auch klar: Die Fürther werden ihre letzte Chance unbedingt nutzen wollen. Wir können uns also gedanklich darauf einstellen, auf eine sehr offensiv ausgerichtete Mannschaft zu treffen. Das bedeutet für uns natürlich, dass wir sehr diszipliniert auftreten müssen. Und die Chancen, die sich uns bieten, wollen wir natürlich auch nutzen. Dabei plant der Hansa-Coach gegenüber den beiden zurückliegenden Heimniederlagen keine gravierenden personellen Veränderungen. Möglicherweise wird aber Michael Hartmann wieder in die Vierer-Abwehrkette rücken. Weiterhin ausfallen wird neben den operierten Hansen und Lapaczinski auch Gledson. Der brasilianische Abwehrspieler machte zwar zuletzt schon Fortschritte, ist aber noch nicht wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

 

Zurück

  • sunmakersunmaker