Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.04.2008 10:37 Uhr

Pagelsdorf testete Amateure und Probetrainierer

Vor dem wegweisenden Bundesliga-Spiel am kommenden Sonnabend um 15.30 Uhr beim FC Energie Cottbus hat Trainer Frank Pagelsdorf den Hansa-Profis am Sonntag und Montag noch einmal zwei freie Tage gewährt. Die letzte Trainingseinheit der vergangenen Woche wurde am Sonnabend zu einem internen Trainingsspiel genutzt, in dem allerdings sieben angeschlagene bzw. leicht erkrankte Hanseaten geschont wurden. So waren Rene Rydlewicz (Infekt), Benjamin Lense (Rückenbeschwerden), Tobias Rathgeb, Fin Bartels (Sprunggelenksprobleme), Regis Dorn, Assani Lukimya (Fußverletzungen) und Enrico Kern (Wadenprobleme) nicht mit von der Partie.

Dafür nutzte Trainer Pagelsdorf die Gelegenheit, einige Akteure aus dem eigenen Nachwuchs sowie insgesamt vier Probetrainierer unter die Lupe zu nehmen. Aus der zweiten Mannschaft des F.C. Hansa erhielten Tobias Jänicke, Tom Buschke, Sebastian Albert und Guido Kocer eine Bewährungschance. Als Gasttrainierer wurden mit dem 22jährigen dänischen Stürmer Mike Tullberg (Reggina Calcio) und dem 24jährigen serbischen Verteidiger Mladen Lazarevic (Partizan Belgrad) zwei Akteure getestet, die derzeit noch bei Vereinen der höchsten italienischen bzw. serbischen Liga unter Vertrag stehen. Zudem durften mit dem 16jährigen Ante Budimir und dem 17jährigen Matija Katanec zwei kroatische Talente ihr können unter Beweis stellen.

Die erste Trainingseinheit der unmittelbaren Vorbereitung auf das Spiel in Cottbus findet am morgigen Dienstag um 10.30 Uhr statt. Dann werden voraussichtlich auch die zuletzt pausierenden Hansa-Spieler wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können.

Zurück

  • sunmakersunmaker