Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.09.2010 13:50 Uhr

Peter Vollmann: Einen Schritt nach dem anderen machen

Zum Auftakt der englischen Woche in der 3. Liga steht für den F.C. Hansa am kommenden Sonnabend ein Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast in der Rostocker DKB-Arena ist ab 14 Uhr die Mannschaft von Wacker Burghausen, die aktuell auf dem 16. Tabellenplatz rangiert.

In die Partie des 8. Spieltages gehen die Hanseaten, die mit 18 Punkten den zweiten Tabellenrang belegen, als Favorit. Das weiß auch Trainer Peter Vollmann: „Die Erwartungen sind nach unseren guten Leistungen in den letzten Spielen natürlich hoch. Wichtig ist jedoch, dass wir einen Schritt nach dem anderen machen. Auf jeden Fall müssen wir vermeiden, dass die Spieler schon mit den Gedanken beim nächsten Spiel sind“, warnt der Hansa-Coach davor, sich schon mit dem drei Tage später stattfindenden Spitzenspiel bei Tabellenführer Offenbacher Kickers zu beschäftigen.

Doch selbst, wenn sich seine Mannschaft am Sonnabend voll auf das Spiel gegen Wacker Burghausen konzentriert, wartet keine einfache Aufgabe auf die Hanseaten: „Burghausen hat mit Mario Basler ja nicht nur einen neuen Trainer, sondern durch den Sieg über Erfurt am vergangenen Wochenende auch wieder neues Selbstvertrauen getankt. Und auch personell sind die Burghauser inzwischen stärker besetzt.

Mit Christian Holzer sowie Christian Cappek kehrten zwei offensivstarke Spieler nach Verletzungen in den Kader zurück.“ Mit Eric Agyemang wurde zudem ein weiterer Neuzugang verpflichtet: „Ein unberechenbarer Stürmer, robust und dribbelstark“, weiß Peter Vollmann, der seine Mannschaft jedoch sehr gut auf die Begegnung mit den Oberbayern vorbereitet hat: „Wichtig wird aber auch sein, dass wir mit der gleichen Einstellung in das Burghausen-Spiel gehen, als ob wir gegen den Spitzenreiter spielen würden.“

Zurück