Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.07.2010 17:21 Uhr

Peter Vollmann: Wir sind auf einem sehr guten Weg

Von der sechswöchigen Vorbereitungszeit auf die neue Drittliga-Saison haben die Hanseaten inzwischen drei Wochen absolviert und auch schon die ersten vier Testspiele bestritten. Zur „Halbzeit“ baten wir Trainer Peter Vollmann zum Interview, um eine kurze Zwischenbilanz zu ziehen.
 
Hansa-Online: Wie beurteilen Sie den aktuellen Stand der Vorbereitung?
 
Peter Vollmann: Nach den ersten drei Wochen sind wir auf einem sehr guten Weg. Im Fitnessbereich ist die Mannschaft schon bei ungefähr 80 Prozent, in Sachen Technik und Taktik immerhin auch schon bei mindestens 60 Prozent. Besonders im letzten Test gegen Esbjerg hat man gesehen, dass die Abläufe im Spiel schon deutlich besser waren als in den ersten Testspielen.
 
Hansa-Online: Wo gibt es noch Nachholbedarf?

 
Peter Vollmann: Sicherlich in der Formationsdisziplin, was aber auch normal ist, wenn sehr viele neue Spieler zusammenwachsen. Zudem müssen wir noch zweikampfstärker werden, um uns durch schnelle Ballgewinne Überzahlsituationen zu erarbeiten. Und – das hat man ja auch gegen Esbjerg noch gesehen – wir haben noch Schwächen in der Chancenverwertung, die es abzustellen gilt.
 
Hansa-Online: Gibt es auch etwas, das Sie positiv überrascht hat?
 
Peter Vollmann: Ja, die Tatsache, wie schnell sich die jungen Spieler integrieren konnten. Wir haben eine sehr gute Hierarchie in der Mannschaft. Wobei man in diesem Zusammenhang natürlich auch die älteren Spieler hervorheben muss, die es den jungen sehr leicht gemacht haben, sich zurecht zu finden.
 
Hansa-Online: Wie sieht es bei den aktuell noch verletzten Spielern aus?
 
Peter Vollmann: Ich bin optimistisch, dass Mitte dieser Woche erstmals alle 21 Akteure im Mannschaftstraining stehen. Dann wird neben den beiden A-Junioren auch Matthias Holst nach seiner Verletzung endlich ins richtige Training einsteigen können. Und Peter Schyrba, der aktuell leichte Probleme mit der Muskulatur hat, ist dann ebenfalls wieder dabei.
 
Hansa-Online: Ist der Kader in dieser Größe komplett oder sind noch weitere Neuzugänge geplant?

 
Peter Vollmann: Im Grunde ist der Kader komplett. Wobei ich sicherlich nie ausschließen werde, dass es vielleicht doch noch eine Veränderung gibt.
 
Hansa-Online: Hat sich schon eine Stamm-Elf herauskristallisiert?
 
Peter Vollmann: Nein. Und das möchte ich auch nicht, denn es wäre sicherlich der falsche Weg, jetzt schon jemanden zu benennen, der einen Stammplatz sicher hat. Bis zum letzten Tag hat jeder Spieler die Chance, sich zu empfehlen. Bei der Generalprobe gegen CD Feirense soll dann natürlich schon zu 90 Prozent jene Mannschaft auf dem Platz stehen, die auch eine Woche später beim Punktspielauftakt spielt. Aber auch da lasse ich mir immer noch ein Hintertürchen offen.
 
Hansa-Online: Wann wird der Kapitän bestimmt?
 
Peter Vollmann: Auch das wird noch acht bis zehn Tage dauern. Vorher muss ja noch der Mannschaftsrat gewählt werden und damit will ich warten, bis sich alle Spieler richtig kennengelernt haben.
 
Hansa-Online: Worauf werden in den letzten drei Wochen der Vorbereitung die Schwerpunkte gelegt?
 
Peter Vollmann: Nachdem zuletzt vor allem die Grundlagen geschaffen wurden, geht es nun mehr und mehr um die Feinabstimmung innerhalb der Mannschaft. Dazu gehören die schnellen Abläufe oder die Laufwege bei eigenem Ballbesitz. Und wir müssen natürlich auch noch an den oben bereits genannten Defiziten arbeiten, wenn wir gut gerüstet in die Punktspiele gehen wollen.
 

Zurück