Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.11.2011 14:15 Uhr

Peter Wibran auf Informationsbesuch in Rostock

Nanu, das ist doch Peter Wibran? So dachten sicherlich viele Zuschauer am Rande des Bundesligaspiels zwischen dem F.C. Hansa Rostock und dem 1. FC Union. Tatsächlich, es war Peter Wibran. Der Anlass der Reise der schwedischen Hansa-Legende: Wibran war mit drei Sportkameraden seines Vereins Östers IF aus Vaxjö zum Informationsbesuch an der Ostseeküste. Hintergrund: Peters Verein baut momentan ein neues Stadion, welches im nächsten Jahr fertig werden soll. „Dafür haben wir uns in Rostock Ideen und Anregungen geholt. Hansa hat ein schönes und sehr zweckmäßiges Stadion. Da können wir uns einiges abschauen. Deshalb sind wir hier in Rostock.“
Peter Wibran und seine drei Kollegen ließen sich von Marketing-Experte Stefan Bobzin, Sportkoordinator Axel Schulz und Nachwuchschef Juri Schlünz in Gesprächen und bei einem Rundgang über das Vereinsgelände über die Stadion-Details informieren. Und natürlich musste Peter Wibran dabei viele Hände schütteln. So gab es in den Katakomben der DKB-Arena eine herzliche Begegnung  mit Physiotherapeut Frank Scheller und den Zeugwarten Andy Thiem und Alexander „Onko“ Kodera. „Das freut mich natürlich, dass die Leute hier mich nicht vergessen haben. Es war ein Besuch bei Freunden“, befand der einstige Mannschaftskapitän und Publikumsliebling, der zwischen 1998 und 2003 137 Bundesligaspiele (15 Tore) für den F.C. Hansa absolvierte.

 

 

Zurück