Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.05.2009 22:44 Uhr

Platzt gegen den FC Augsburg endlich der Knoten?

Eine Mannschaft, gegen die erst drei Punktspiele ausgetragen wurden, sollte man sicherlich noch nicht als Angstgegner bezeichnen. Fakt ist aber dennoch, dass die Hanseaten von den drei bisherigen Vergleichen mit dem FC Augsburg noch keinen gewonnen haben! Ändern könnte man dies am kommenden Dienstag, wenn sich beide Mannschaften ab 17.30 Uhr in der Rostocker DKB-Arena zum insgesamt vierten Mal gegenüberstehen.

Die Premieren-Duelle zwischen FCA und FCH sowie natürlich auch umgekehrt fanden in der Zweitliga-Saison 2006/07 statt. Nachdem die Augsburger 1983 aus der 2.Bundesliga abgestiegen waren, sollte es nämlich 23 Jahre dauern, bis ihnen die Rückkehr in den bezahlten Fußball gelang. Und so kam es erst am 24. September 2006 zur ersten Begegnung mit den Hanseaten. Im Augsburger Rosenaustadion erlebten 13100 Zuschauer, dass ausgerechnet der Ex-Neubrandenburger Benschneider (70.) die Gastgeber in Führung brachte. Doch Marcel Schied (84.) gelang noch der verdiente Ausgleich zum 1:1 Endstand.

Auch beim Rückspiel am 18. Februar 2007 in Rostock geriet der F.C. Hansa zunächst ins Hintertreffen, durch einen Treffer von Haas (13.) und ein Elfmetertor von Lawaree (31.) führten die Gäste vor 14100 Zuschauern im Ostseestadion sogar schon mit 2:0 Toren. Doch dank Zafer Yelen, der in der 36. Minute den Anschlusstreffer erzielte und nach 72 Minuten ebenfalls einen Strafstoß verwandelte, konnte noch der 2:2 Endstand markiert werden.

Im Hinspiel der laufenden Saison, das am 30. November 2008 vor 15600 Zuschauern im Rosenaustadion stattfand, gerieten die Hanseaten dann schon sehr früh in Rückstand. Nach zwei Spielminuten hatte Thurk seine Augsburger mit 1:0 in Führung geschossen. Doch diesmal konnte der F.C. Hansa keine erfolgreiche Aufholjagd starten und kassierte im dritten Vergleich die erste Niederlage gegen den FC Augsburg. Zehn Minuten vor dem Ende der Partie erhöhte Torghelle noch zum 2:0 Endstand.

Alle drei bisherigen Vergleiche mit dem FC Augsburg fanden übrigens immer sonntags ab 14 Uhr statt. Nun treffen beide Mannschaften innerhalb der englischen Woche am kommenden Dienstag ab 17.30 Uhr aufeinander. Kann der FC Hansa vielleicht den Knoten platzen lassen und endlich den ersten Sieg über den FC Augsburg einfahren. An der Unterstützung von den Rängen dürfte es sicherlich nicht fehlen, denn trotz der ungünstigen Anstoßzeit werden diesmal wohl mehr Zuschauer ins Stadion kommen als zu den bisherigen drei Spielen gegen die Augsburger.

Zurück

  • sunmakersunmaker