Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.10.2007 07:20 Uhr

Pokalrevanche gegen die Offenbacher Kickers?

Wenn der F.C. Hansa am Dienstag um 19 Uhr die Offenbacher Kickers in der DKB-Arena empfängt, handelt es sich im 17. Jahr der Zugehörigkeit zum Deutschen Fußballbund um das neunte Heimspiel, dass den Hanseaten innerhalb des Pokalwettbewerbs zugelost wurde. Nachdem der VfB Stuttgart sogar schon dreimal im Ostseestadion antreten musste (und dabei jeweils ausgeschaltet wurde!) sowie Darmstadt 98, Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC Berlin je einmal zu Gast waren, reisen die Offenbacher nun auch schon zum zweiten Mal im Rahmen des DFB-Pokals nach Rostock.

An das erste Pokalspiel zwischen beiden Vertretungen, dass im Achtelfinale der Saison 2005/06 am letzten Mittwoch vor Weihnachten stattfand, haben die Hanseaten keine guten Erinnerungen. Fast wären sie sogar schon in der regulären Spielzeit ausgeschieden, denn die frühe Gästeführung von Türker (23.) wurde durch Marcel Schied erst in der letzten Spielminute ausgeglichen. Doch dieser auch psychologisch wichtige Treffer konnte nicht dafür sorgen, dass in der Verlängerung die Entscheidung zu Gunsten der Hausherren fiel.

So kam es zum Elfmeterschießen und dort sah es zwischenzeitlich danach aus, als sollten die Hanseaten doch noch zum dritten Mal in das Viertelfinale des DFB-Pokals einziehen können. Kevin Hansen und Kai Bülow hatten die beiden ersten Strafstöße verwandelt, während Mathias Schober Mokhtaris Versuch parierte. Und nach der Roten Karte gegen Sead Ramovic mussten die Gäste mit Stephan Sieger nun sogar noch einen Feldspieler zwischen die Pfosten stellen. Der Ramovic-Ersatz konnte dann zwar keinen Elfmeter abwehren, seine Mannschaft den Spieß aber dennoch umdrehen. Denn nur noch Rene Rydlewicz traf für die Hanseaten, während die beiden zuvor eingewechselten Kim Madsen und Amir Shapourzadeh jeweils das Kunststück fertig brachten, den Ball an die Latte zu zirkeln.

So endete das Elfmeterschießen 4:3 für die Gäste, die damit zum zweiten Mal innerhalb von vier Monaten im Ostseestadion jubeln konnten. Denn am ersten Spieltag der 2.Bundesliga hatten die Hessen bereits die drei Punkte mit auf die Heimreise genommen und dabei einen 0:1 Pausenrückstand umgedreht. Den entscheidenden Treffer zum 2:1 Auswärtssieg der Offenbacher schoss Thomas Wörle drei Minuten vor dem Ende der Partie. Das Rückspiel auf dem Bieberer Berg – es war übrigens gleich das erste Pflichtspiel nach dem Pokal-Aus – gewann der F.C. Hansa dann allerdings mit 3:1.

Dass die Hanseaten die Kickers jedoch auch zu Hause besiegen können, bewiesen sie ein Jahr später in der Aufstiegssaison. Dort brachte Regis Dorn die Offenbacher zwar schon nach sieben Minuten mit 1:0 in Führung, doch diesmal drehten Marc Stein (69.) und Djordjije Cetkovic (77.) den Spieß in der zweiten Halbzeit noch um. Und da alle drei Torschützen inzwischen das Hansa-Trikot tragen, sollte einer Pokal-Revanche eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Andererseits lastet der Druck des Favoriten sicherlich auf den Hanseaten, während die Kickers, die in der ersten Pokalrunde beim SV Sandhausen 4:0 gesiegt hatten, in der DKB-Arena natürlich unbeschwert aufspielen können. In ihren bisherigen Zweitliga-Auswärtsspielen konnten die Hessen allerdings zumeist nicht überzeugen. Gleich am ersten Spieltag gelang ihnen zwar ein 2:0 Erfolg beim SC Paderborn 07, der allerdings aus heutiger Sicht so überraschend nicht kam, denn die Ostwestfalen sind immer noch siegloses Schlusslicht der 2.Bundesliga. Ihre anderen fünf Gastspiele verloren die Offenbacher in Aachen (0:4), St.Pauli (1:3), Jena (0:2), Köln (1:4) und München (0:3) jeweils mit mindestens zwei Treffern Differenz. Nicht auszudenken, wenn diese Negativserie ausgerechnet in Rostock enden sollte...

 
Stehplätze: nur 11€ statt 12€
Sitzplätze Süd: nur 14€ statt 17€
Sitzplätze Nord: nur 17€ statt 20€
Sitzplätze Ost (außen): nur 21€ statt 26€
Sitzplätze Ost (Mitte): nur 24€ statt 31€
Sitzplätze West (außen): nur 28€ statt 35€
Sitzplätze West (Mitte): nur 32€ statt 39€

Zurück

  • sunmakersunmaker