Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.03.2014 11:17 Uhr

Positive Serie der Hansa-Reserve reißt zum Rückrundenstart

Mit einer 1:2-Heimniederlage gegen den FSV Union Fürstenwalde ist die zweite Mannschaft des F.C. Hansa in die Oberliga-Rückrunde gestartet. Damit gingen die Rostocker zum ersten Mal seit mehr als fünf Monaten wieder leer aus und fielen auf den vierten Tabellenplatz zurück.

Während der ersten halben Stunde hatte die Hansa-Reserve mehr vom Spiel und besaß auch
ein Chancenübergewicht. Die besten Gelegenheiten besaßen Pett (8.) und Leemans (23.), die an Torhüter Schulz scheiterten, sowie Srbeny, dessen Schuss Verteidiger Bähr vor der Linie klärte (16.). Das Tor jedoch fiel auf der anderen Seite, als Mlynarczyk mit einem Volleyschuss ins linke obere Eck traf. Mit der Führung im Rücken rissen nun die Gäste das Spiel an sich und erarbeiteten sich vier Großchancen innerhalb von zehn Minuten. Als Leemans seinen Gegenspieler Mlynarczyk knapp hinter der Strafraumgrenze zu Fall brachte, nutzte Richter den Elfmeter zur 2:0-Pausenführung.

Auch nach dem Seitenwechsel benötigten die Hanseaten noch eine gewisse Anlaufzeit, bis sie das Spiel wieder in den Griff bekommen hatten. Während der letzten halben Stunde wurden die Fürstenwalder dann über weite Strecken in der eigenen Hälfte eingeschnürt, doch der Ball wollte einfach nicht über die Torlinie. Auch ein Rausch-Freistoß an die Lattenunterkante (83.) prallte ins Feld zurück, bevor der eingewechselte Henry Haufe zwei Minuten später eine Eusterfeldhaus-Flanke direkt verwandelte. Doch der Ausgleich gelang dann nicht mehr.

Am kommenden Sonntag ab 14 Uhr steht für den F.C. Hansa II das Auswärtsspiel beim Tabellensiebenten VSG Altglienicke auf dem Programm. Die Süd-Berliner kassierten am vergangenen Wochenende beim zuvor noch sieglosen Tabellen-Vorletzten FC Schönberg 95 eine überraschende 0:6-Pleite, die sie vor eigenem Publikum nun sicherlich vergessen machen wollen. Auf dem engen Kunstrasenplatz im Stadion Altglienicke wartet also keine einfache Aufgabe auf die Hansa-Reserve, die bereits im Hinspiel nicht über ein 3:3-Unentschieden hinausgekommen war und dabei erst in der Nachspielzeit ausgeglichen hatte.

Torfolge: 0:1 Mlynarczyk (30.), 0:2 Richter (37., Elfmeter), 1:2 Haufe (85.)

F.C. Hansa II: Brinkies – Pett, Pägelow, Nauermann (46. Kreyssig), Eusterfeldhaus – Schünemann (46. Rausch), Leemans – Kalkavan, Tidim (62. Haufe) – Srbeny, Starke

Zurück