Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.04.2006 13:05 Uhr

Premiere für Patrick Jahn bei „Pagel“

Im Team des Zweitligisten F.C. Hansa ist wieder mal ein neuer Name aufgetaucht. Patrick Jahn. Am Sonntag gab der Abwehrspieler in der Mannschaft von Frank Pagelsdorf sein Debüt im Profifußball des Vereins. In der 46. Minute durfte der Defensivmann für den verletzten Martin Pohl beim 1:0-Auswärtssieg in Unterhaching ran. Das Fachmagazin  „Kicker“ gab ihm für diese Premiere die Spielnote 3,5. Zukunft nach oben offen!

Am 10. Mai 2003 tauchte der Name von Patrick Jahn erstmals am Bundesliga-Himmel auf. Energie-Trainer Eduard Geyer setzte den Berliner Jungen damals im Spiel TSV 1860 München gegen Energie Cottbus (3:0) am 32. Spieltag der Saison 2002/2003  in der 84. Minute für Thomas Reichenberger ein. Eine Woche später beim 2:1-Sieg gegen den 1.FC Nürnberg in der Lausitz durfte Jahn dann noch einmal zwei Minuten für Torsten Mattuschka ran. Damit war die Karriere des Bundesligaspieler Patrick Jahn erst einmal auf Jahre beendet. Energie stieg in die 2. Liga ab und Jahn fristete ein Schatten-Dasein in der II. Mannschaft des FC Energie – bis zum Sommer 2005.

Damals suchte der damalige Hansa-Amateurtrainer Timo Lange für die neue Saison neue Spieler – und schnappte sich Patrick in Cottbus.

Seit dem 1. Juli 2005 gehört der Bursche dem F.C. Hansa Rostock an und hat hier einen Amateur-Vertrag bis zum 30. Juni 2007. In den letzten Monaten avancierte Jahn unter Amateur-Trainer Thomas Finck zu einer stabilen Größe in der zweiten Mannschaft, im März rückte Jahn zu den Profis auf, am Sonnabend stand der Bursche erstmals im Kader von „Pagel“ und gab in Unterhaching zur Halbzeit sofort sein Debüt.

Für Hansa-Online stellt sich Patrick Jahn selbst vor.
 

Name: Patrick Jahn
Geboren: 21.02.1983 in Berlin-Köpenick
Vater: Peter
Mutter: Martina
Bruder: Mike
Freundin: Diana
Spitzename: Pat
Sternzeichen: Fisch
Nationalität: deutsch
Position: Innenverteidiger
Rückennummer: 20
Größe: 1,81 m
Gewicht: 75 kg
Schuhgröße: 43
Länderspiele: 10 Spiele für die U16 bis U19
Erstes Länderspiel: Frankreich 1998
Erstes Bundesliga-Spiel: 2003 gegen TSV 1860 München (0:3)
Im Verein: 1. Juli 2005
Frühere Vereine: 1.FC Union (1989 bis 2000), Energie Cottbus (2000 bis 2005)
Vertrag bis: 30.06.2007
Mein Vorbild: Zinedine Zidane
Freizeit: Leben genießen
Schulabschluss: Abitur 2002
Meine besten Eigenschaften: Freundlichkeit, Humor, gesundes Selbstbewusstsein.
Hobbys: Fußball, Fahrrad fahren, Programmieren am PC
Mein Ziel: Bundesligaprofi und Studienabschluss
Wichtigste Erfolge: Jugendnationalspieler, Bundesliga-Einsätze
Bestes Spiel der Karriere: Ein Übungsspiel mit Energie in Dubai gegen RAS
Schlimmste Verletzungen: Leistenbruch
Top-Drei in der Welt: Familie, Freundin und ich
Was ich aus Aberglaube mache: Ich bin nicht abergläubisch
Traumverein: Real Madrid
Was ich gerne mache: Zeit mit meiner Freundin verbringen
Was mich ärgert: Menschen, die ihre Meinung mit Gewalt durchsetzen wollen.
Welche Persönlichkeit mich begeistert: Zidane
Wichtigste Erfindung: Computer
Welcher Top-Sportler ich sein möchte: Ich möchte nur ich selbst sein…
Lieblingssportart außer Fußball: Extreme Sportarten
Lieblingsklamotten: Jeans und lockeres Hemd
Letztes Buch: Jetzt lerne ich PHP
Letzter Film: Abenteuerfilm, Der Fluch des Tut-Ench-Amun
Lieblings-Talkshow: Habe ich nicht
Lieblings-Politiker: Joschka Fischer
Lieblingsessen: Hackbällchen Toscana mit Reis
Wichtigste Person der Zeitgeschichte: Meine Eltern
Was ist in: An freien Tagen an den Strand fahren und relaxen
Was ist out: Leute, die nicht wissen, was sie mit ihrer Freizeit anfangen sollen
Was machst du nach Deiner Karriere: Eine Firma eröffnen, eigene Ideen umsetzen
Liebslings-Internetseite: www.patrickjahn.de
Was gehört in deinen Kühlschrank: Eis-Tee und Monte
Worüber kannst du lachen: Witze
Lieblingsmode-Marke: adidas
Lieblingsfarbe: blau
Parfüm: Aqua di Gio von Giorgio Armani
Schmuck: Ring
Lieblings-Auto: Porsche
Welche TV-Sendung schaltest du am liebsten ein: Discovery Chanel bei Premiere
Lieblings-Sportkommentator: Günter Jauch
Lieblings-Freizeitsport: Inline Skaten
Lieblingstrainer außer dem eigenen Fußball-Lehrer: Otto Rehhagel
Lieblings-Stadion: Alte Försterei in Berlin
Horoskope: Lese ich und vergleiche sie mit meinem Tag…
Lieblingstier: Mein Kater „Tiger“
 

 

Zurück

  • sunmakersunmaker