Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

20.04.2012 09:37 Uhr

Richtigstellung: Demonstration der Rostocker Fanszene e.V. nicht verboten

Der F.C. Hansa Rostock stellt in Absprache mit der Rostocker Fanszene e.V. bezüglich der geplanten friedlichen Demonstration am kommenden Sonntag in Hamburg wie folgt fest:

In einigen Medien wurde suggeriert, dass die Demonstration der Rostocker Fanszene e.V. verboten worden ist.
Dies entspricht nicht den Fakten. Richtig ist, dass die Demonstration genehmigt worden ist, lediglich der Marsch durch Hamburg nicht genehmigt wurde.

Die Auflage der Hamburger Polizei sieht hier aktuell vor, dass eine stationäre Versammlung im Bereich Ernst-Merck-Straße/Glockengießerwall abgehalten werden darf.

Diese Auflage wurde gestern in erster Instanz vor dem Hamburger Verwaltungsgericht bestätigt. Heute erfolgt die Klage der Rostocker Fanszene e.V. vor dem Oberverwaltungsgericht in Hamburg. 
Die Initiatoren sind weiterhin zuversichtlich, dass die geplante Demo genehmigt wird, da eindeutig friedliche Absichten verfolgt werden.

Der F.C. Hansa Rostock unterstützt das Vorhaben der Rostocker Fanszene e.V.

Die Rostocker Fanszene e.V. hat dazu eine eigene Erklärung verfasst.
Diese kann hier heruntergeladen werden:

Zurück