Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.01.2009 14:10 Uhr

Robert Lechleiter trainiert mit gebrochener Hand

Nachdem die Hansa-Profis am Montag den ersten freien Tag der Vorbereitung auf die Rückrunde genießen konnten, sind ab Dienstag wieder täglich zwei Trainingseinheiten angesetzt. Dabei standen am Dienstag Vormittag alle drei Torhüter sowie 16 Feldspieler des aktuell 24 Akteure umfassenden Bundesliga-Kaders auf dem gut bespielbaren Rasenplatz an der Kopernikusstraße.

Neben Tobias Rathgeb, der weiterhin zur Reha-Behandlung in Unterhaching weilt, und Kristian Lisztes, der nach seiner Vertragsunterzeichnung beim F.C. Hansa noch einmal nach Budapest geflogen ist, um Formalitäten zu erledigen, konnten drei weitere Hanseaten nicht am Vormittagstraining teilnehmen. Diego Morais war nicht dabei, weil er noch den Laktattest nachholen musste, während Felix Kroos morgens die Schulbank drückte und erst am Nachmittag ins Mannschaftstraining einsteigt. Wegen muskulärer Probleme im rechten Oberschenkel war zudem Simon Tüting nicht auf dem Trainingsplatz und wurde in den Katakomben der DKB-Arena behandelt. Er soll aber voraussichtlich am morgigen Mittwoch ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Mit einem Gipsverband trainiert derzeit Robert Lechleiter, der sich bereits am vergangenen Dienstag bei einem Sturz im Training eine Handverletzung zugezogen hatte. Sie stellte sich inzwischen als Mittelhandbruch heraus. Am Abend soll ihm dann eine Spezialmanschette angepasst werden, mit der er anschließend wieder das normale Trainingsprogramm absolvieren und auch in den beiden kommenden Testspielen gegen Union Berlin (17.1., 14 Uhr, DKB-Arena) und beim Hamburger SV (20.1., 19 Uhr) mitwirken kann.

Zurück

  • sunmakersunmaker