Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.04.2011 16:59 Uhr

Robert Müller: Wir können mit einem guten Gefühl nach Hause gehen

Das goldene Tor von Robert Müller bescherte dem F.C. Hansa den dritten Sieg der englischen Woche und damit gleichzeitig auch schon fast den Wiederaufstieg. Wir sprachen nach dem Spiel mit dem Torschützen des F.C. Hansa.

Hansa-Online: Du hast wieder einmal einen ganz wichtigen Treffer erzielt. Kannst Du ihn noch einmal aus Deiner Sicht schildern?

Robert Müller: Die Einteilung beim Eckball war so, dass ich an den langen Pfosten sollte und da kam der Ball dann ja schließlich auch hin. Er tippte noch einmal auf und ich dachte nur: Hau ihn bloß nicht rüber! Also habe ich versucht, ihn flach zu schießen und gehofft, dass er trotzdem reingeht.

Hansa-Online: Du hattest auch noch zwei weitere gute Chancen...

Robert Müller: Ja, ich hätte natürlich auch noch ein zweites Tor machen müssen, das wäre dann die vorzeitige Entscheidung gewesen. Wir waren klar besser und Dresden hatte eigentlich nur diese eine Chance in der 83. Minute. Am Ende war es ein völlig verdienter Sieg und wir können mit einem guten Gefühl nach Hause gehen.

Hansa-Online: Darf man schon zum Aufstieg gratulieren?

Robert Müller: Ein Punkt fehlt uns auf jeden Fall noch. Aber ich denke, die Fans, die uns auch heute wieder riesig unterstützt haben, werden sicherlich schon ein bisschen feiern gehen.

Hansa-Online: Wird jetzt in Saarbrücken auf Unentschieden gespielt?

Robert Müller: Nein, das können wir gar nicht. Wenn man sich unsere Ergebnisse anschaut, haben wir fast nur Siege und Niederlagen zubuche stehen. Auch in Saarbrücken werden wir versuchen, zu gewinnen. Und da wir uns in den vergangenen drei Spielen systematisch gesteigert haben, bin ich auch optimistisch, dass uns das gelingt.

Zurück