Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.05.2012 18:15 Uhr

Rostocker Bürgerschaft sagt JA zum FCH!

Mit einer deutlichen Mehrheit hat sich die Bürgerschaft der Hansestadt Rostock während ihrer heutigen Sitzung darauf geeinigt, dem von Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) vorgeschlagenen Maßnahmenpaket zur Rettung des F.C. Hansa Rostock zuzustimmen.

Von den insgesamt 44 anwesenden Abgeordneten stimmte bei allen Abstimmungen eine klare Mehrheit für das Maßnahmenpaket. Das von der Stadt bewilligte Paket umfasst einen Teilerlass der Steuerschulden des F.C. Hansa Rostock in Höhe von 680.000 Euro, eine Zuwendung in Höhe von 750.000 Euro und den Ankauf des Sportgeländes in Evershagen im Wert von 530.000 Euro.

Bernd Hofmann, Vorstandsvorsitzender des F.C. Hansa Rostock, zeigte sich nach der Verkündung des Ergebnisses erleichtert: „Ich freue mich über den positiven Ausgang dieser Abstimmung und bedanke mich im Namen des gesamten Vereins bei der Rostocker Bürgerschaft für ihr JA zum FCH! Wir werden alles daran setzen, das Vertrauen der Bürgerschaft zu rechtfertigen, dass sie heute die richtige Entscheidung getroffen haben“. 
Um für den Erhalt des F.C. Hansa Rostock zu demonstrieren, hatten sich heute neben den Angestellten, den aktiven Fußballern und der Lizenzmannschaft des Vereins, auch rund 4.000 Anhänger und Sympathisanten zu einer vom F.C. Hansa veranstalteten Kundgebung vor dem Rathaus versammelt.

„Ich möchte mich bei allen bedanken, die uns heute in diesem für die Zukunft des Vereins so entscheidenden und wichtigen Moment beigestanden haben. Der positive Bescheid für den F.C. Hansa Rostock ist nicht zuletzt auch auf das große Engagement der Fans, Freunde, Sponsoren und Mitarbeiter des Vereins zurückzuführen, die in den vergangenen Wochen mit zahlreichen Aktionen leidenschaftlich um den Erhalt des F.C. Hansa gekämpft und in vielfältiger Weise ihre Solidarität bekundet haben.“, so Bernd Hofmann.
  

Zurück