Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.08.2013 10:08 Uhr

Runde Sache: F.C. Hansa vor dem 1000. Auswärtsspiel der Clubgeschichte

Wenn der F.C. Hansa am kommenden Sonnabend beim VfL Osnabrück antritt, geht es im Duell der beiden bislang noch unbezwungenen Teams vor allem natürlich darum, die weiße Weste und damit auch den Anschluss zur Tabellenspitze zu wahren. Blickt man auf die Historie des F.C. Hansa zurück, wird die bevorstehende Begegnung aber auf jeden Fall eine runde Sache. Das Gastspiel beim VfL Osnabrück ist das 1000. Pflichtspiel der Vereinsgeschichte, dass der F.C. Hansa auswärts zu bestreiten hat.

Allein 129 Auswärtsspiele wurden bislang in den verschiedenen Pokalwettbewerben absolviert. Insgesamt 80-mal musste die Mannschaft im FDGB-Pokal und bislang 33-mal im DFB-Pokal beim jeweiligen Kontrahenten antreten. Hinzu kommen sieben Auswärtsspiele im Europapokal und neun Auswärtsspiele im Landespokal. Dabei ist die Bilanz auf fremden Plätzen positiv, denn bei elf Unentschieden gingen die Hanseaten 78-mal als Sieger und nur 40-mal als Verlierer vom Platz.

Von den bislang 870 Meisterschaftsspielen, die der F.C. Hansa auswärts bestreiten musste, konnten allerdings nur 207 gewonnen werden. 228-mal wurden die Punkte geteilt, 435 Begegnungen (und damit genau jedes zweite Punktspiel!) auf fremden Plätzen verloren. Allein 405 Auswärtsspiele standen bis 1991 in der DDR-Oberliga auf dem Programm, weitere 75 in der zweitklassigen DDR-Liga (inklusive Aufstiegsrunden). Zudem weisen die Statistiken in zwölf Jahren Bundesliga 206 Auswärtsspiele sowie in den acht Spieljahren der 2. Bundesliga (inklusive Relegation) 145 Auswärtsspiele auf. Und das bevorstehende Gastspiel beim VfL Osnabrück ist nun bereits das 40. Auswärtsspiel des F.C. Hansa im Rahmen der eingleisigen 3.Liga.

Die bisherigen Auswärtsspiele fanden bei 174 verschiedenen Mannschaften statt. Neu hinzu kamen in dieser Saison bereits SV 07 Elversberg und SG 03 Ludwigslust/Grabow, die damit zu jenen 70 Mannschaften gehören, bei denen der F.C. Hansa lediglich einmal gastierte. Das 1000. Auswärtsspiel am kommenden Sonnabend ist das insgesamt siebente Gastspiel beim VfL Osnabrück. Die meisten Begegnungen wurden naturgemäß bei jenen Mannschaften ausgetragen, gegen die schon zu Zeiten der DDR-Oberliga regelmäßig gespielt wurde. In der folgenden Rangliste werden alle Teams mit jenen Namen aufgeführt, den sie bei ihrem letzten Heimspiel gegen den F.C. Hansa trugen:
 
FC Berlin (36), VfB Leipzig, FC Carl Zeiss Jena (je 35), FC Erzgebirge Aue (34), 1.FC Magdeburg, Chemnitzer FC (je 32), FC Rot-Weiß Erfurt (30), SG Dynamo Dresden (29), FSV Zwickau (28), Hallescher FC (27), FC Sachsen Leipzig (23), FC Vorwärts Berlin (18), 1.FC Union Berlin (16), TSV 1860 München (15), BSG Stahl Riesa, FC Victoria 91 Frankfurt (je 14), FC Energie Cottbus, 1.FC Kaiserslautern, Werder Bremen, VfL Wolfsburg, FC Bayern München, SC Freiburg (je 13), VfL Bochum, FC Schalke 04, Hertha BSC Berlin, Borussia Dortmund, Hamburger SV, VfB Stuttgart, Bayer 04 Leverkusen (je 12), MSV Duisburg, Karlsruher SC (je 11), BSG Lok Stendal, 1.FC Köln (je 10), FC St. Pauli, VfL Borussia Mönchengladbach, DSC Arminia Bielefeld, 1.FC Nürnberg, Eintracht Frankfurt, SpVgg Unterhaching, SG Dynamo Schwerin (je 9), Fortuna Düsseldorf, Hannover 96, SV Babelsberg 03 (je 8), SC Aktivist Brieske-Senftenberg, FSV Lok Dresden, Eisenhüttenstädter FC Stahl, VfL Osnabrück (je 7), ASG Vorwärts Stralsund, BSV Stahl Brandenburg, SpVgg Greuther Fürth, SC Fortschritt Weißenfels, BSG Post Neubrandenburg (je 6), 1.FC Saarbrücken, Alemannia Aachen, Eintracht Braunschweig, 1.FSV Mainz 05, BSG KKW Greifswald, Rot Weiss Ahlen, SC Paderborn 07, TSG Wismar (je 5), BSG Schiffahrt/Hafen Rostock, TuS Koblenz, SV Wacker Burghausen, BSG Chemie Böhlen, FSV Frankfurt, SV Stuttgarter Kickers, Offenbacher FC Kickers, Rostocker FC 95, SC Fortuna Köln, ASG Vorwärts Dessau, ASG Vorwärts Neubrandenburg (je 4), BSG Wismut Gera, ISG Schwerin, BSG Chemie Zeitz, SV Wehen Wiesbaden, FC Homburg 08, SV Waldhof Mannheim, SV Meppen, FC Augsburg, FC Ingolstadt 04, Torgelower SV Greif, Güstrower SC 09, SG Dynamo Fürstenwalde, BSG Chemie Buna Schkopau (je 3), BSG Motor Suhl, 1.FC Heidenheim, SG Wattenscheid 09, KFC Uerdingen 05, SV Darmstadt 98, SC Rot-Weiß Essen, VfB Stuttgart II, BSG Motor Steinach, Rot-Weiß Oberhausen, Wuppertaler SV, BSG Fortschritt Meerane, BSG Motor Wolgast, BSG Einheit Grevesmühlen, FC Vorwärts Frankfurt II, Berliner FC Dynamo II, Tennis Borussia Berlin, TSG Hoffenheim, ASG Vorwärts Hagenow, BSG Motor Ammendorf, BSG Kabelwerk Oberspree Berlin (je 2), BSG Demminer VB, BSG Empor Wurzen, BSG Lok Bergen, BSG Rotation Berlin, BSG Motor Warnowwerft Warnemünde, BSG Chemie Guben, BSG Hydraulik Parchim, BSG Motor Dessau, Werder Bremen II, BSG Motor Werdau, SSV Jahn Regensburg, Rotes Banner Trinwillershagen, BSG Lok Weimar, BSG Chemie Glauchau, VfR Aalen, BSG Chemie Wolfen, Sportfreunde Siegen, Borussia Dortmund II, SSV Ulm 1846, BSG Motor Altenburg, BSG Fortschritt Bischofswerda, SC Wissenschaft Halle, BSG Lok/Armaturen Prenzlau, BSG Motor Ludwigsfelde, VfB Oldenburg, SV Sandhausen, FC Remscheid, FC Bayern München II, SC Preußen Münster, SV 07 Elversberg, Olympique GC Nizza, Panionios Athen, AC Fiorentina Florenz, FC Internazionale Mailand, FC Barcelona, VSC Debrecen, TJ Banik Ostrava, Holstein Kiel, Hallescher FC Chemie II, SG Dynamo Dresden II, TSG Neustrelitz, SV Rot-Weiß Hasborn, BSG Wismut Schneeberg, Neumühler SV, Gnoiener SV 24, BSG Lok Malchin, BSG Glückauf Sondershausen, BSG CM Veritas Wittenberge, SC Viktoria Templin, SV Eintracht Trier, TSG Wismar II, BSG Motor Eberswalde, FC Villingen 08, 1.FC Schweinfurt 05, BSG Aktivist Schwarze Pumpe, MSV Pampow, BSG Aufbau Sternberg, BSG Chemie PCK Schwedt, SpVgg Landshut, TSF Ditzingen, BSG Chemie Velten, BSG Lok Wittenberge, BSG Chemie Premnitz, 1.FSV Mainz 05 Amateure, FSV Bentwisch, ASG Vorwärts Cottbus, BSG Motor Fritz Heckert Karl-Marx-Stadt, BSG Motor Schönebeck, BSG Motor Hennigsdorf, SG 03 Ludwigslust/Grabow (je 1)

Zurück