Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.06.2007 14:50 Uhr

Ryan Gyaki – von der Insel an die Ostsee

Der F.C. Hansa Rostock hat mit Ryan Gyaki jetzt ein kanadisches Talent verpflichtet. Ein Transfer, der für die Hanseaten ein Wechsel auf die Zukunft sein soll. Typisch für den „Ausbildungsverein“ von der Küste. Gyaki soll, wie in den letzten beiden Jahren auch der jetzige türkische Jugend-Nationalspieler Zafer Yelen, über die eigene Nachwuchs-Abteilung ins Profiteam wachsen.

 

Im Frühjahr testete Cheftrainer Frank Pagelsdorf den Kanadier schon einmal in Rostock, ließ ihn sogar in einem Testspiel in Oranienburg gegen TuS 1869 Sachsenhausen (8:1) spielen. Damals machte der Mittelfeldspieler in den 45 Minuten einen guten Eindruck, erzielte auch ein Tor und bereitete eines vor. Der offensive Mittelfeldspieler spielte zuletzt bei Sheffield United und hat durch seine österreichischen Familienangehörigen auch einen Pass des Alpenlandes. Gyaki beherrscht so auch perfekt die deutsche Sprache.

Ryan ist am 6. Dezember 1985 in Toronto geboren. Er ist als Typ total locker und unkompliziert. Mit den Hansa-Profis kam er damals sofort gut klar.

 

Im März sagte Gyaki schon: „Ich würde gerne hier spielen, der Trainer und die Mannschaft sind sehr nett.“ Frank Pagelsdorf meinte seinerzeit in Oranienburg über den Kanadier: „Er hat ein ordentliches Spiel gemacht und einen guten Eindruck hinterlassen.“

Gyaki (1,78 m groß, 71 kg schwer) gilt in seiner kanadischen Heimat als eines der größten und hoffnungsvollsten Talente. 2002 entdeckte ihn ein Scout von Sheffield United auf einer Wettkampfreise von Calgary Storm auf Kuba und lotste ihn nach England.

Bei dem Traditionsverein auf der Insel durchlief Gyaki alle Nachwuchsteams und erhielt 2005 seinen ersten Profivertrag. Im gleichen Jahr nahm er an der Junioren-WM in den Niederlanden teil. Auf dem Weg dorthin hatte er alle vier Qualifikationstore der „Ahornblätter“ erzielt. Kein Wunder, dass Gyaki 2005 auch zum Jugendspieler des Jahres in seiner Heimat gewählt wurde. Bisher kam er 17 Mal in der U 20-Nationalmannschaft zum Einsatz.

 

Ryan Gyaki wird im kanadischen Fußballverband im Team der Olympiaauswahl und der U 23 seines Landes geführt, hat dort aber noch keinen Einsatz zu verbuchen.

Am 26. April 2004 machte Ryan sein erstes Nachwuchs-Länderspiel für die U 20 gegen die Türkei (1:1). Zuletzt  war er am 18.6.2006 in Kerkrade gegen Italien (1:6) im Einsatz.

Zum Saisonende war Ryan Gyaki auch einmal zum Probetraining beim Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. Aber jetzt hat ihn Hansa verpflichtet. Und so mancher Nobody ist ja unter Frank Pagelsdorf schon groß geworden…

 

Zurück

Du bist Hansa