Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.09.2013 15:50 Uhr

Savrans Führung reicht am Ende nicht - Hansa unterliegt dem BVB II mit 1:2

Am neunten Spieltag der 3. Liga hat der F.C. Hansa seine zweite Heimniederlage kassiert. Trotz einer verdienten 1:0-Führung zur Pause unterliegen die Rostocker der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund am Ende noch mit 1:2 und stehen nun auf dem siebenten Tabellenplatz.

Es dauert bis zur 13. Spielminute, ehe die Hanseaten ihren ersten Torschuss abgeben. Nach einem Haas-Eckball von rechts nimmt Martin Pett, der für den gesperrten Shervin R. Fardi in die Startelf gerückt ist, das Leder volley, doch Koray Günter klärt zur Ecke. Die nächste Gelegenheit besitzt Halil Savran, dem nach Zuspiel von Alex Mendy im letzten Moment der Ball verspringt (18.). Zwei Minuten später startet Nikolaos Ioannidis ein Solo über den halben Platz und bedient Denis Weidlich. Dessen Querpass nimmt Halil Savran direkt, scheitert aber an Torhüter Alomerovic. Zudem verpasst Denis Weidlich eine Haas-Flanke nur knapp (22.).

Die bis dato beste Gelegenheit der Hanseaten sehen die 11.000 Zuschauer in der 28. Spielminute. Nach Rückpass von Nikolaos Ioannidis kommt David Blacha zum Schuss und hätte wahrscheinlich genau in den linken Winkel getroffen, wenn der Dortmunder Keeper den Ball nicht mit einer Glanztat noch um den Pfosten gelenkt hätte. Der anschließende Eckball allerdings sorgt dann für die verdiente Führung der Hanseaten. Leonhard Haas bringt das Leder von links auf den kurzen Pfosten, wo Halil Savran aus Nahdistanz zum 1:0 einköpfen kann. Ein weiterer Treffer will anschließend jedoch nicht mehr fallen. BVB-Torhüter Alemorovic fängt eine Weidlich-Eingabe ab (42.) und klärt auch knapp vor Blacha (43.), so dass es zur Pause beim 1:0 bleibt.

Zehn Minuten nach Wiederbeginn kommen die Dortmunder dann zum Ausgleich. Einen Solga-Eckball von links können die Hanseaten nicht entscheidend klären. Der Ball landet schließlich auf der rechten Angriffsseite der Dortmunder, wo ihm Marvin Ducksch volley nach innen schlägt. Und der Ball schlägt aus spitzem Winkel direkt im langen Eck ein. Plötzlich gerät die Hansa-Hintermannschaft ins Wanken und den Dortmundern bieten sich weitere Einschussgelegenheiten. Marvin Ducksch scheitert am glänzend reagierenden Johannes Brinkies, bevor Sebastian Pelzer den Nachschuss von Balint Bajner klärt (57.). Zwei weitere Minuten später rettet dann Brinkies gegen Bajner.

Der F.C. Hansa taucht plötzlich nur noch selten gefährlich vor dem Dortmunder Gehäuse auf. Ein direkter Freistoß von Leonhard Haas geht knapp am linken Pfosten vorbei (62.). Und einen Pett-Schuss nach Rückpass von Ioannidis lenkt Günter zur Ecke (67.). Für die Gäste scheitern anschließend Bandowski (76.) und Ducksch (79.). Und als alles auf eine Punkteteilung hindeutet, gelingt den Dortmundern doch noch der Siegtreffer. Marvin Ducksch umspielt Torhüter Brinkies und schiebt zum 2:1- Auswärtssieg ein.

Torfolge: 1:0 Savran (29.), 1:1 Ducksch (55.), 1:2 Ducksch (89.)

F.C. Hansa: Brinkies – Mendy, Ruprecht, Pelzer, Pett – Haas, Grupe – Weidlich (73. Starke), Blacha (72. Jakobs) – Savran (84. Kucukovic), Ioannidis

Zurück