Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.03.2010 11:30 Uhr

SC Paderborn 07 hat Klassenverbleib schon fast gesichert

Nach einjähriger Stippvisite in der Drittklassigkeit ist der SC Paderborn 07 im vergangenen Sommer in die 2. Bundesliga zurückgekehrt. Zwar konnten die Ostwestfalen den Wiederaufstieg erst über den Umweg der Relegation feiern, doch das hinderte die Blau-Schwarzen nicht daran, sich in der zweithöchsten Spielklasse schnell wieder zurechtzufinden. Obwohl sie zum Ende der Hinrunde nur schlechtester Aufsteiger waren, rangierten sie mit 24 Punkten immerhin auf dem 9. Platz und damit in der oberen Tabellenhälfte.

Von den sechs Hinrundensiegen wurden fünf in der heimischen Energieteam-Arena errungen. Der einzige Auswärtssieg der ersten Halbserie wurde ausgerechnet in Rostock errungen.

Und auch in der ersten Hälfte der Rückrunde spielten die Paderborner unverändert gut mit. Bislang konnten sie in den absolvierten acht Begegnungen schon weitere 13 Punkte einfahren, womit auch die Bilanz der zweiten Halbserie positiv gestaltet wurde. Zwei der vier Rückrundensiege wurden immerhin auch auswärts in Karlsruhe und Cottbus eingefahren.

Andererseits kassierte man im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt eine 0:2-Niederlage. Zuletzt allerdings präsentierten sich die Paderborner in heimischer Umgebung wieder in Torlaune und trafen gegen den 1.FC Union Berlin (3:0) sowie gegen 1860 München (3:1) jeweils dreimal ins Schwarze.

Paderborns bester Torjäger ist Mahir Saglik, der bislang zwölf Saisontore markierte und damit schon doppelt so oft traf wie der zweitbeste Schütze Daniel Brückner. Obwohl der vom VfL Wolfsburg ausgeliehene Saglik erst vor dem 5. Spieltag zur Mannschaft stieß, war er mit seinen zwölf Toren und sieben Vorlagen an mehr als der Hälfte der 35 Tore beteiligt. Zudem ist der 27-jährige Stürmer drittbester Torschütze der laufenden Zweitligasaison.

Am vergangenen Sonntag versäumte es Mahir Saglik allerdings, sein Torkonto weiter zu erhöhen. Im Auswärtsspiel beim FC Augsburg ließ er mehrere gute Gelegenheiten, seine Mannschaft in Führung zu bringen, ungenutzt. In der letzten halben Stunde kassierten die Paderborner dann noch drei Gegentreffer, rangieren trotz der 0:3-Niederlage gegen den Aufstiegskandidaten aber weiterhin auf Platz 7 der Zweitliga-Tabelle.

Mit derzeit 37 Punkten auf dem Konto haben sie ihr Saisonziel Klassenerhalt praktisch schon unter Dach und Fach gebracht, bevor sie am Sonntag um 13.30 Uhr den F.C. Hansa empfangen.

 

Zurück