Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.05.2017 16:15 Uhr

Schwere Auswärtsaufgabe vor der Brust – Christian Ortag trainiert zur Probe mit

Drei Tage liegen nun hinter der Kogge und der unnötigen 1:3-Niederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden. Doch an dieses Negativ-Erlebnis will beim FCH keiner mehr denken – im Gegenteil. Das Brand-Team brennt auf schnelle Wiedergutmachung, auch wenn der kommende Gegner einen echten Lauf hat. Holstein Kiel ist seit elf Liga-Spielen ungeschlagen und peilt weiter den Aufstieg in die 2. Bundesliga an. Hansa will diese Serie am Sonnabendnachmittag möglichst brechen und damit endlich den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen.

Für die Torhüter startete die Trainingswoche bereits am Montag - und das mit einem neuen Gesicht: Christian Ortag (22) trainierte an der Ostsee mit und möchte sich beim F.C. Hansa für weitere Aufgaben empfehlen. Der Schlussmann steht aktuell beim 1. FC Ingolstadt unter Vertrag und kam dort für die Regionalligamannschaft des Bundesligisten zum Einsatz.
Am Dienstagnachmittag absolvierte der 1,94 Meter große Keeper dann das erste Mannschaftstraining mit der Brand-Truppe und wurde gleich voll eingebunden. Nachdem Björn Bornholdt das Team mit und ohne Ball auf Betriebstemperatur brachte, ging es für die Jungs mit Ballarbeit in drei Gruppen weiter. Zum Abschluss der ersten Einheit erwartete den FCH dann eine große Spielform (4 x 6 min), bei der die Teams vier zusätzliche Anspielpositionen bekamen und somit die gegnerischen Verteidigungsreihen auseinanderziehen konnten.

Allerdings konnten drei Hansa-Profis das erste Mannschaftstraining der Woche nicht absolvieren. Tommy Grupe trainierte nach einer Bauchmuskelzerrung weiterhin individuell und tastet sich langsam heran. Und auch Ronny Garbuschewski (krank) und Eric Behrens (Knieprobleme) mussten passen.

Nach drei weiteren Einheiten geht es für das Team dann am Freitag in Richtung Kiel, wo die Kogge dann am Sonnabend (14 Uhr) beim Tabellenzweiten antritt.

Zurück

  • sunmakersunmaker