Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.10.2012 15:55 Uhr

Smetana pausiert - Brinkies wird behandelt - Ladwig trainiert mit

Mit fünf Trainingseinheiten wird sich die Drittliga-Mannschaft des F.C. Hansa in dieser Woche auf das Pokalspiel am kommenden Sonnabend in Torgelow vorbereiten. Nach dem freien Montag begrüßte das vierköpfige Trainer-Team am Dienstag gegen 15.10 Uhr insgesamt 19 Akteure auf dem Rasenplatz an der Kopernikusstraße.

Mit dabei war auch Keeper Paul Ladwig aus der zweiten Mannschaft, der wegen der Torhüterprobleme möglicherweise am kommenden Samstag in den 18er-Kader rücken könnte. Kevin Müller war zwar erstmals wieder auf dem Trainingsplatz in Aktion, wird aber erst langsam wieder an das normale Übungsprogramm herangeführt. Johannes Brinkies, der sich am vergangenen Sonnabend in Bielefeld verletzt hatte, wurde im Kabinentrakt von der medizinischen Abteilung behandelt.

Neben den beiden langzeitverletzten Mohammed Lartey und Edisson Jordanov, die sich aktuell nicht in Rostock aufhalten, konnten vier weitere Feldspieler heute nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Patrick Wolf absolvierte ein spezielles Koordinationsprogramm, um sich langsam wieder an die normale Trainingsarbeit heranzutasten. Manfred Starke hält sich zurzeit in seiner Heimat Namibia auf, wo er am kommenden Sonnabend gegen Ruanda seine Premiere in der A-Nationalmannschaft feiern könnte. Andreas Pfingstner hingegen musste heute wegen seiner Berufsausbildung eine Trainingspause einlegen und Ondrej Smetana plagt eine leichte Erkältung.

Der beste Torschütze des F.C. Hansa will aber eventuell schon am Mittwoch wieder mittrainieren, wenn Marc Fascher seine Spieler vormittags um 10 Uhr sowie nachmittags um 15 Uhr auf den Trainingsplatz bittet. Am Donnerstag ist wieder nur eine Einheit für 15 Uhr angesetzt, bevor das Abschlusstraining für Freitag um 13.30 Uhr geplant ist. Nach Torgelow reisen die Hanseaten mit einem 18köpfigen Kader am Sonnabend Vormittag an. Der Anpfiff von Schiedsrichter Jan Scheller aus Greifswald ertönt um 14 Uhr in der Torgelower Gießerei-Arena, wo die Stadiontore bereits um 12 Uhr geöffnet werden.
Die Vorverkaufsstellen für das Landespokalspiel sind die Geschäftsstelle des Torgelower SV Greif, die Stadt Torgelow sowie die Viktoria Apotheke Jens Bretzmann in Torgelow.

Zurück