Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.09.2017 18:15 Uhr

So erfolgreich wie vor zehn Jahren: Aufstiegshelden schlagen Hansa-Allstars mit 11:9!

Mannomann, was können die noch kicken! Die "Rückkehr der Helden II" wurde für alle Fans der Kogge, die an diesem Sonntag ins Ostseestadion gepilgert sind, zu einem wahren Fußball-Leckerbissen! Sowohl die Aufstiegsmannschaft von 2007, die anlässlich ihres 10-jährigen Triumphs zu der wunderbaren Veranstaltung eingeladen hatte, als auch die Hansa-Allstars boten den Zuschauern Tore satt und kombinierten sich munter durch die gegnerischen Strafräume, als ob die Legenden und Helden des FCH noch heute an jedem Wochenende aktiv auf dem Platz stehen. Innerhalb von 90 Minuten fielen unglaubliche 20 Treffer - und davon wiederum zwei mehr für die Aufsteiger, die sich am Ende mit 11:9 durchsetzen und damit an die erfolgreiche Saison 2006/2007 mit einem weiteren "Heimsieg" anknüpfen konnten.

Der Sieg deutete sich auch direkt an: Nach zehn gespielten Minuten stand es nach Treffern von Enrico Kern, Djordjije Cetkovic und Amir Shapourzadeh bereits 3:1 (Björn Ziegenbein stellte den zwischenzeitlichen Ausgleich her), doch dann der Einbruch im Team von "Fußballgott" Timo Lange, der die Aufsteiger am Sonntag coachte: Die Allstars kämpften sich zurück ins Legenden-Spiel und drehten das Ergebnis noch vor Ablauf der ersten Halbzeit. Ziegenbein mit seinem zweiten Treffer, Mo Lartey - ebenfalls per Doppelpack - und Martin Retov sorgten für die Tore. Der Anschlusstreffer von Regis Dorn blieb ohne abermaligen Wendepunkt.

Bis zum Anpfiff des zweiten Durchgangs: Wieder zogen die Aufsteiger das Tempo an - und wie! Innerhalb von sieben Minuten sorgten Hähnge, Schied und Shapourzadeh für deine komfortable 7:5-Führung, die aber natürlich nur kurz anhielt. Emara und Neuville egalisierten, mussten dann allerdings erneut zurückkommen, denn Dorn stellte mit einem Blitz-Doppelschlag umgehend den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Zwar konnte Ramdane nochmal verkürzen, doch dann kam der große Auftritt von dem Mann, der seine Männer bereits im vergangenen Jahr zusammenrief, um dieses Spiel zu veranstalten: "Matze" Schober! Unser Bundesliga-Rekord-Torwart ließ sich von Lange als Stürmer einwechseln und konnte "Jockel" Hahnel im Kasten der Allstars gleich doppelt überwinden und auf 11:8 erhöhen. Den Schlusspunkt unter diesen verrückten Fußballnachmittag, der bereits vor dem Anpfiff ausgelassen auf dem Vorplatz Nord gefeiert wurde, setzte schließlich Mohamed Emara vom Punkt.

Danke für dieses geniale Spiel, Männer! Es war uns eine Ehre!

Aufstiegshelden - Hansa-Allstars 11:9 (4:5)

Torfolge: 1:0 Kern (2.), 1:1 Ziegenbein (4.), 2:1 Cetkovic (6.), 3:1 Shapourzadeh (10.), 3:2 Ziegenbein (18.), 3:3 Lartey (20.), 4:3 Dorn, 4:4 Lartey (35.), 4:5 Retov (38.), 5:5 Hähnge (53.), 6:5 Schied (56.), 7:5 Shapourzadeh (60.), 7:6 Emara (66.), 7:7 Neuville (74.), 8:7, 9:7 Dorn (81., 82.), 9:8 Ramdane (87.), 10:8, 11:8 Schober (88., 90.), 11:9 Emara (90.)

Bildergalerie:

Zurück

  • sunmakersunmaker