Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.05.2011 10:42 Uhr

Spiel der zweiten Mannschaft in Altlüdersdorf auf Sonntag verlegt

Die Partie der Hansa-Reserve in Altlüdersdorf ist von Freitag auf Sonntag (15.05.) verlegt worden. Anstoß ist um 14.00 Uhr.

Drei Spieltage vor dem Saisonende gibt es an der Tabellenspitze der NOFV-Oberliga Nord weiterhin einen Dreikampf um den ersten Platz in der Abschlusstabelle. Auch wenn Tabellenführer Berliner AK durch den Aufstiegsversicht der beiden Verfolger die Qualifikation für die Regionalliga Nord nicht mehr zu nehmen ist, wollen die zweite Mannschaft des F.C. Hansa und der Torgelower SV Greif den Berlinern Rang 1 noch streitig machen.

Am Sonntag müssen die jungen Hanseaten, die als Tabellenzweiter nur einen Punkt weniger auf dem Konto haben als der BAK, um 14.00 Uhr beim SV Altlüdersdorf antreten. Sollten die Rostocker ihren Erfolg aus dem Hinspiel, das sie durch einen Treffer von Manfred Starke kurz vor dem Schlusspfiff mit 1:0 gewannen, wiederholen können, könnten sie mit der Schützenhilfe des 1. FC Union II sogar Tabellenführer werden. Spitzenreiter Berliner AK empfängt am Freitag die Union-Reserve und könnte überflügelt werden, wenn er dabei nicht über eine Punkteteilung hinauskommt.

Sollte die zweite Mannschaft des F.C. Hansa in Altlüdersdorf nicht gewinnen, würde auf Rang 3 zurückfallen, falls der Tabellendritte Torgelower SV Greif vom Auswärtsspiel beim FC Anker Wismar drei Punkte mit auf die Heimreise nimmt. In jedem Fall aber dürfte die Spannung im Titelkampf auch vor den letzten beiden Spieltagen erhalten bleiben, zumal es am nächsten Wochenende zum Spitzenspiel zwischen zwei direkten Kontrahenten kommt. Die Hansa-Reserve empfängt am Sonntag (22. Mai) um 14 Uhr den Berliner AK im Rostocker Volksstadion. Am letzten Oberliga-Spieltag (29. Mai) schließlich muss die Mannschaft von Hansa-Trainer Axel Rietentiet dann beim FC Anker Wismar antreten.

Zurück