Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.10.2012 16:10 Uhr

Spieler des Monats September? – Jetzt abstimmen für Ondrej Smetana

DFB.de und FUSSBALL.de suchen den Spieler des Monats September in der 3. Liga. Zur Wahl steht neben den Stürmern der Liga Matthew Taylor (Preußen Münster), Mathias Fetsch (Kickers Offenbach) und Felix Luz (Wacker Burghausen) sowie dem Mittelfeldspieler Sven Sökler (1. FC Saarbrücken) auch unsere Nummer 29: Ondrej Smetana!

Der hochaufgeschossene Mittelstürmer des F.C. Hansa blühte im September unter dem neuen Trainer Marc Fascher förmlich auf. Mit seinen Toren sicherte er den Rostockern nicht nur wichtige Punkte, sondern sich selbst auch den Respekt der gegnerischen Trainer.

In Heidenheim traf er zum 2:1- Siegtreffer und bescherte seinem Trainer den perfekten Einstand in der 3. Liga und seiner Mannschaft den ersten Auswärtssieg der Saison. Gegen den Halleschen FC netzte der Tscheche dann gleich doppelt ein beim 2:0-Erfolg in der heimischen DKB-Arena. Nur drei Tage später narrte er mit einem feinen Trick den Torhüter des VfB Stuttgart II und brachte mit dem frühen 1:0 seine Mannschaft erneut auf die Siegerstraße. Zuletzt sorgte er in der Auswärtspartie bei Arminia Bielefeld am vergangenen Samstag mit seinem frühen Tor in der 3. Spielminute für den 1:0-Sieg unserer Mannschaft.

Für die gegnerischen Abwehrspieler ist er in Kopfballduellen und im Zweikampf kaum zu verteidigen und zieht nicht selten gleich mehrere Gegenspieler auf sich. Damit schafft er Räume für seine Mitspieler und ist ein Fixpunkt im Rostocker Offensivspiel.

Es gibt also mehr als genug Gründe, warum unser Hanseat den Titel verdient hätte. Darum stimmt auch ab und macht Ondrej Smetana zum "Spieler des Monats September"!   

Die Abstimmung läuft noch bis kommenden Montag, 15. Oktober, um 12 Uhr. 

Und hier geht es zur Wahl!

Hinweis: Falls es technische Probleme bei der Abstimmung beim Punkt "Zeichenfolge aus der Grafik eingeben" gibt, liegt das wahrscheinlich am Internet Explorer. Wir empfehlen deshalb hier den Mozilla Firefox.

Zurück