Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.09.2006 16:34 Uhr

Sportgericht verhängt Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro

Der F.C. Hansa Rostock ist heute vom Sportgericht des DFB wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro belegt worden. Darüber hinaus muss die Oberliga-Mannschaft des F.C. Hansa das nächste Heimspiel in der Oberliga Nordost unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen. Der F.C. Hansa hat dem Urteil zugestimmt.
Grund für die Strafe sind die rassistischen Rufe gegen den Schalker Gerald Asamoah während der ersten Halbzeit des DFB-Pokalspiels zwischen dem F.C. Hansa II und dem FC Schalke 04 am 9. September 2006.

Zurück

  • sunmakersunmaker