Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.04.2008 14:03 Uhr

Stefan Wächter - Wir brauchen Punkte!

Stefan Wächter parierte in der laufenden Saison bereits seinen vierten Elfmeter, doch am Ende stand der FC Hansa erneut mit leeren Händen da. Die OZ, Medienpartner des FC Hansa, sprach nach dem Schlusspfiff mit dem unglücklichen Hansa-Keeper.

OZ: Wieder ein gehaltener Elfmeter. Und wieder können sie sich nicht freuen!

Wächter: Ach hören Sie doch bitte damit auf. Ich will davon einfach nichts mehr hören. Es hilft doch nichts, wir brauchen Punkte!

OZ: Woran hat es diesmal gelegen, dass Hansa am Ende leer ausging?

Wächter: Das waren wieder diese Kleinigkeiten, die manchmal ein Spiel entscheiden. Wir haben ein tolles Spiel gemacht, werden aber nicht dafür belohnt, weil wir einen winzigen Moment lang nicht aufmerksam genug sind.

OZ: Sie meinen die Szene, die zum Nachschuss führte?

Wächter: Ja. Natürlich kam dann noch dazu, dass der Bremer viel zu früh in den Strafraum gelaufen ist, wie ich hinterher gehört habe. Das macht die Sache um so bitterer.

OZ: Und wie haben Sie die Szene gesehen, die zum Elfmeter führte?

Wächter: Zu dieser Schiedsrichterentscheidung möchte ich mich lieber nicht äußern.

OZ: Was heißt das?

Wächter: Dass ich dazu nichts sagen will.

OZ: Wäre ein Unentschieden am Ende gerecht gewesen?

Wächter: Auf jeden Fall. Wir haben auf dem Platz gute Arbeit abgeliefert und hätten dafür einen Punkt verdient gehabt. Aber das ist ja nicht das erste Mal, dass wir so bitter verlieren.


 

Zurück

  • sunmakersunmaker