Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.09.2011 21:20 Uhr

Stellungnahme des F.C Hansa Rostock zu den Vorfällen bei Eintracht Frankfurt

Mit Bedauern und Enttäuschung hat der F.C Hansa Rostock den Einsatz von Pyrotechnik beim Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt verfolgen müssen.

„Leider vergessen die Fans, die dafür verantwortlich sind, welchen Schaden sie mit dem Einsatz von Pyrotechnik ihrem Verein zufügen und welcher Gefahr sie andere Menschen aussetzen. Wir werden die zuständigen Behörden in vollem Umfang bei der Aufklärung und Strafverfolgung mit aller Konsequenz und den dafür nötigen Mitteln unterstützen“, erklärt Bernd Hofmann, Vorstandsvorsitzender des F.C. Hansa Rostock.

Durch das massive Abbrennen von Leuchtfackeln und Rauchtöpfen, dem Abfeuern von Leuchtspur und Böllern konnte die 2. Halbzeit erst mit Verspätung angepfiffen werden.

Zurück