Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.09.2009 11:12 Uhr

Stellungnahme des F.C. Hansa Rostock zum OZ-Artikel

Stellungnahme des F.C. Hansa Rostock zum Artikel in der Ostsee-Zeitung „Polizei chauffiert betrunkene Hansa-Profis“ (15. September)

In der Ostsee-Zeitung (15. September) wird berichtet, dass laut Aussage eines Augenzeugens mehrere Spieler des Vereins bei einer Party nach dem Spiel gegen die TuS Koblenz Schmähgesänge gegen den eigenen Klub angestimmt hätten.

Der F.C. Hansa Rostock weist diese Vorwürfe nach Rücksprache mit den Spielern ausdrücklich zurück. Vielmehr ist richtig, dass die Profis gemeinsam mit den Fans den Sieg über Koblenz gefeiert haben. Schmähgesänge hat es nicht gegeben.

„Wir haben die Sache intern besprochen, ausgewertet und Konsequenzen gezogen. Das haben wir in der Kabine beredet. Und was in der Kabine gesagt wird, bleibt auch in der Kabine“, sagte Manager René Rydlewicz.

Die Kurzfassung des Artikels bei ostsee-zeitung.de

Zurück

  • sunmakersunmaker