Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.01.2014 11:59 Uhr

Stellungnahme zum Artikel der OZ vom 23.01.2014 (mit Video)

Der F.C. Hansa Rostock steht entgegen der Darstellung in der Ostsee-Zeitung vom 23.01.2014 nicht vor dem finanziellen Kollaps. Vielmehr hat der Verein im Laufe des vergangenen Jahres die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass zukünftig wieder positive operative Betriebsergebnisse erzielt werden können. Aus eigener Kraft konnte durch die Steigerung der Erträge, harte Einschnitte und Umschuldungsmaßnahmen ein Sanierungsbeitrag in mittlerer siebenstelliger Höhe generiert werden. Im Herbst des vergangenen Jahres bezahlte der F.C. Hansa Rostock sämtliche offenen Steuerverbindlichkeiten. Die Darstellung, dass der F.C. Hansa finanzielle Hilfe von der Hansestadt Rostock erwartet, ist daher nicht zutreffend. Sämtliche Verbindlichkeiten wurden getilgt. 

Der F.C. Hansa Rostock hat mit seinen Gläubigern und dem Land Mecklenburg-Vorpommern Gespräche über die nachhaltige Entschuldung des F.C. Hansa Rostock aufgenommen. Basis ist dabei ein vom Verein erarbeitetes Sanierungskonzept, welches allen Gläubigern und dem Land Mecklenburg-Vorpommern, als Bürgschaftsgeber, vorliegt. Es geht dem F.C. Hansa Rostock nicht um kurzfristige Rettungsmaßnahmen, sondern um eine nachhaltige Entwicklungsperspektive. Der Verein hat in diesen Gesprächen nie mit Insolvenz gedroht, sondern die im Sanierungskonzept beschriebene Ausgangslage ohne Durchführung von Sanierungsmaßnahmen beschrieben.

Das Sanierungskonzept beschreibt einen Weg, der durch eigene Anstrengungen des Vereins, die hauptsächlich bereits umgesetzt wurden, und externe Maßnahmen zur nachhaltigen und tragfähigen Sanierung führt.

Der F.C. Hansa Rostock bittet an dieser Stelle noch einmal um Verständnis dafür, dass - auch um die ergebnissoffenen Gespräche nicht zu gefährden - zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren detaillierten Auskünfte erteilt werden können.

Vielen Dank!

Vorstand/Aufsichtsrat
F.C. Hansa Rostock

 

Zurück