Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.10.2016 17:49 Uhr

Stevanovic wieder mit der Mannschaft am Ball – am Sonnabend geht’s gegen den Liga-Primus

Nach der Niederlage gegen den VfL Osnabrück saß der Stachel natürlich tief bei der Mannschaft von Hansa-Trainer Christian Brand. Denn der FCH wollte den vierten Sieg in Serie einfahren, musste nach 90 Minuten jedoch einigen vergebenen Chancen hinterher trauern. Doch dass die Kogge gewillt ist, schon im kommenden Liga-Spiel wieder Punkte zu sammeln, zeigte Hansa mit einem intensiven Wochenstart.

Die erste Einheit der neuen Trainingswoche verbrachten die Feldspieler mit Kraft- und Laufübungen in der Laufhalle des 1. LAV. Für die Torhüter startete die Woche hingegen mit einer Neuerung: Torwart-Trainer Stefan Karow bekam mit dem "Samicap" ein modernes Trainingsgerät zur Verfügung gestellt, mit dem unsere Keeper auf vielseitige Art und Weise gefordert wurden.

Am Nachmittag ging es dann mit einer saftigen Einheit auf dem Trainingsplatz an der Kopernikusstraße weiter. Athletik-Trainer Björn Bornholdt versammelte das Team zu Trainingsbeginn und bereitete die Jungs auf die folgende Turnierform vor. Mit vier Mannschaften agierten die Rostocker auf zwei Spielfeldern – dabei sollte es trotz tristem Wetter auf dem Rasen zur Sache gehen. Die Teams benötigten nicht viel Zeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen und gaben keinen einzigen Ball kampflos verloren.

Die jeweiligen Teams wurden außerdem etwas verjüngt. Denn Nachwuchs-Keeper Puls (U17) sowie die U19-Kicker Johann Berger und Jakob Gesien trainierten mit den Profis. Aber auch Aleksandar Stevanovic konnte wieder mit den Teamkollegen gegen den Ball treten – der 24-Jährige musste zuletzt wegen einer Verletzung am Zeh pausieren.

Für Timo Gebhart und Melvin Platje kam das Mannschaftstraining jedoch noch zu früh. Die beiden Offensiv-Akteure waren aber ebenfalls auf dem Trainingsplatz und absolvierten mit Björn Bornholdt eine individuelle Einheit, um sich langsam wieder heranzutasten. Somit musste das Rostocker Trainerteam zu Wochenbeginn lediglich auf Ronny Garbuschewski verzichten. Unser Mittelfeldstratege gab zwar gegen Osnabrück sein Comeback, verpasste allerdings die ersten Einheiten der Woche aufgrund von Sprunggelenksbeschwerden.

Nach zwei weiteren Einheiten in Rostock macht sich die Brand-Truppe dann schon am Freitag (08.00 Uhr) auf den Weg nach Duisburg. Dort wird der F.C. Hansa am Sonnabendnachmittag (14.00 Uhr) auf den souveränen Tabellenführer der 3. Liga treffen – will aber auch bei den „Zebras“ mit einer guten Leistung überzeugen und nicht punktlos zurückkehren.

Zurück

  • sunmakersunmaker