Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.07.2008 14:20 Uhr

Strahlender Sonnenschein weckte die Hanseaten

Nach ihrer ersten Nacht im Sporthotel Achental wurden die Hanseaten am Sonnabend früh von der Sonne geweckt. So gab es auch eine malerische Kulisse, als die Mannschaft zum Vormittagstraining auf dem Gelände des ASV Grassau erschien. Dabei kamen die Spieler allerdings gehörig ins Schwitzen, während sich die mitgereisten Hansa-Fans am Spielfeldrand sonnten.

Wie schon tags zuvor mussten insgesamt sechs Akteure ein Sonderprogramm bestreiten, wobei Gledson sogar im Hotel geblieben war, wo er im Fitnessraum trainierte. Das Quartett Schindler, Bartels, Kern und Dorn trainierte zwar weiter separat, aber beim sogenannten Fußball-Tennis erstmals auch wieder mit dem runden Leder. Während Stefan Wächter weiter sein Aufbautraining absolvierte, endete das Mannschafttraining mit einer kleinen Hiobsbotschaft. Das abschließende Großfeldspiel musste Diego, bei dem die Schmerzen im Sprunggelenk wieder größer wurden, abbrechen. Somit gehört auch er zu jenen sieben Spielern, die am Nachmittag die Reise zum Testspiel nach Burghausen nicht mit antreten werden. Unter Leitung von Trainer Thorsten Haas werden die sieben verletzten bzw. angeschlagenen Spieler am Nachmittag in Grassau trainieren.

Während für Drittligist Wacker Burghausen das Testspiel gegen den F.C. Hansa bereits die Generalrobe vor dem Punktspielstart am 26. Juli ist und die Gastgeber deshalb mit ihrer besten Formation antreten werden, will Trainer Frank Pagelsdorf heute noch einmal "kräftig durchwechseln". Wahrscheinlich werden alle 18 gesunden Spielern zum Einsatz kommen. Amateur Tobias Jänicke soll sogar in die Startelf rücken.

Zurück

  • sunmakersunmaker