Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.04.2016 13:52 Uhr

SV Warnemünde – F.C. Hansa Ü40 4:3 (2:3) - Böse Überraschung in Warnemünde

Auf dem frisch aufpolierten Sportgelände des SV Warnemünde trafen die Hansa-Oldies auf einen hoch motivierten Gastgeber am 2. Spieltag der Ü40-Kreisliga. Hansa hatte schon vor dem Spiel etwas Sand im Getriebe, hatten doch einige Akteure berufsbedingt eine verspätete Anreise. So stand Stürmer Benthin zunächst im Kasten für den etatmäßigen Torhüter Kaiser. Die verjüngte Mannschaft tat sich von Beginn an schwer gegen körperlich robust zu Werke gehende Warnemünder und kassierten bereist in der 5. Minute das 1:0 durch einen Fernschuss.

Bei eiskaltem, windigen Wetter entwickelte sich in der Folge ein nickliges Spiel, bei dem der Schiedsrichter des Öfteren im Mittelpunkt stand. Der Treffsicherheit von Reif war es zu verdanken, dass die Gäste in Führung gehen konnten. Dabei erzielte der Hansa-Stürmer einen lupenreinen Hattrick, wobei der dritte Treffer einem Strafstoß entsprang. Zuvor kam es zu regen Diskussionen, als Aushilfskeeper Benthin beim Herauslaufen den Ball außerhalb des Strafraumes mit der Hand spielte und die Karte gezeigt bekam. Nur welche? Der Referee hatte nämlich beide Karten hoch gehalten - die gelbe und die rote. Letztlich blieb es bei der richtigen, der gelben Karte (23.). Kurz vor der Pause dann der nächste Fauxpas, als die Hansa-Verteidigung sich leichtfertig den Ball vor dem Tor zuspielte und letztlich dem Warnemünder Stürmer der Ball zwei Meter vor dem Kasten „in die Füße fiel“, so dass dieser locker zum Anschlusstreffer einschieben konnte (29.).

Hansa konnte in der zweiten Hälfte nur wenig glänzen und versäumte es, mit klaren Aktionen Treffer zu erzielen. Bei einigen Angriffen der Warnemünder musste Kaiser mehrfach gut reagieren. In der 46. Minute schoss Weidner aus halblinker Position an den linken Pfosten, im Gegenzug sahen die 50 Zuschauer den Ausgleich durch einen Konter. Die Gäste konnten keinen entscheidenden Druck mehr entwickeln und kassierten erneut durch einen Konter in der 62. Minute das 4:3. Ein erster Warnschuss für den umformierten Titelverteidiger?

Aufstellung: Kaiser; Rillich, Weidner, Wagner, Hasse, Reif, Benthin, Albrecht, Senkel, Finck, Habermann.

Torfolge: 1:0 (5.), 1:1, 2:1, 3:1 Reif (8., 12., 25./9-m), 3:2 (29.), 3:3 (46.), 4:3 (62.).

Zurück

  • sunmakersunmaker