Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.01.2008 13:47 Uhr

Taktik und Spielformen stehen im Mittelpunkt

Mit zwei Trainingseinheiten begann am heutigen Freitag die unmittelbare Vorbereitung der Hanseaten auf das Pokal-Achtelfinale am kommenden Dienstag um 19 Uhr beim Zweitligisten TSG 1899 Hoffenheim. Bis auf Kai Bülow (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Diego Morais (Waden- und Knöchelverletzung) konnten alle Hanseaten am Mannschaftstraining teilnehmen. Den Schwerpunkt der Trainingsarbeit bilden in den letzten Tagen vor dem scharfen Rückrundenstart Übungen, die die Spritzigkeit der Mannschaft fördern sollen. „Wir wollen langsam in den normalen Rhythmus übergehen, werden dem Umfang der einzelnen Einheiten verringern und in erster Linie Spielformen und taktische Sachen probieren“, erklärt Frank Pagelsdorf.

 

Insgesamt hat der Hansa-Trainer innerhalb der nächsten vier Tage sechs Einheiten angesetzt, auch am Sonntag werden die Hansa-Profis zweimal trainieren. Am Montag treffen sie sich dann bereits um 9 Uhr in der DKB-Arena, absolvieren das Abschlusstraining und nach dem gemeinsamen Essen bringt der Mannschaftsbus den 18er Kader sowie den Trainer- und Betreuerstab zum Flughafen Berlin-Tegel, von wo die Maschine in Richtung Frankfurt abhebt. Auch nach dem Pokalspiel am Dienstag muss die Mannschaft noch einmal vor Ort übernachten, da der Rückflug von Frankfurt nach Berlin erst wieder am Mittwoch möglich ist. Nur einmal können die Hansa-Spieler nach der Rückkehr vom Pokalspiel also zu Hause übernachten, denn am Donnerstag beziehen sie schon wieder das Mannschaftshotel in Diedrichshagen, bevor am Freitag ab 20.30 Uhr das Bundesliga-Eröffnungsspiel gegen den FC Bayern München in der DKB-Arena steigt.

Zurück

  • sunmakersunmaker