Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.11.2009 14:17 Uhr

Tennis Borussia gleich dreimal beim Hansa-Nachwuchs zu Gast

Das bevorstehende Wochenende steht für die Hansa-Nachwuchsteams ganz im Zeichen von Tennis Borussia. Gleich drei Mannschaften des Berliner Traditionsvereins gastieren am Sonnabend und Sonntag auf dem Gelände des Rostocker Sportforums.

Den Anfang machen am Sonnabend ab 13.30 Uhr in der DKB-Arena die Regionalliga-Mannschaften beider Clubs, die sich in einer vorgezogenen Partie des 19. Spieltags gegenüberstehen. Die Berliner kommen mit zwei Siegen im Gepäck nach Rostock. Zudem verbesserten sie sich am vergangenen Wochenende mit einem 3:0-Erfolg über den VfB Lübeck auf Rang zehn und haben sich am Mittwoch durch einen 1:0-Sieg über Liga-Konkurrent Türkiyemspor auch für das Achtelfinale im Berliner Pokal qualifiziert.

„Dadurch hat Tennis Borussia natürlich Oberwasser und will nun auch bei uns gewinnen“, sagte Hansa-Trainer Axel Rietentiet im Vorfeld der Partie. Er hofft aber, dass die Steigerung seiner Mannschaft in den vergangenen Spielen diesmal mit einem Sieg belohnt wird: „Wir sind nicht mehr die Schießbude der Liga, sondern haben uns in der Defensive zuletzt enorm verbessert. Jetzt müssen wir zusehen, dass wir endlich auch mal wieder in Führung gehen, um die Punkte einzufahren, die wir dringend brauchen.“ Mit einem Heimsieg würde sich Hansa zumindest vorübergehend auf einen Nicht-Abstiegsplatz verbessern.

In der A-Junioren-Bundesliga trifft Spitzenreiter F.C. Hansa Rostock am Sonntag ab 12.00 Uhr im Volksstadion auf den Vorletzten Tennis Borussia. Die Rostocker sind in dieser Partie klar favorisiert, müssen dabei jedoch zeigen, wie sie ihre erste Saisonniederlage verkraftet haben. Immerhin wurden bei der 3:6-Pleite gegen Hertha BSC mehr Gegentore kassiert als in den acht vorherigen Saisonspielen zusammen. „Unser Hauptaugenmerk muss deshalb darauf gelegt werden, als Mannschaft insgesamt wieder kompakter in der Defensive aufzutreten“, forderte Trainer Michael Hartmann, der bis auf den angeschlagenen Lennart Bremer alle Mann an Deck hat.

Ganz anders sieht die Personalsituation bei Hansas B-Junioren aus, die am Sonntag ebenfalls Tennis Borussia zum Bundesliga-Spiel empfangen. Beim Tabellendritten fallen zahlreiche Stammspieler wegen einer Grippewelle aus. Allerdings haben die Hanseaten in den bisherigen Pokalspielen bereits unter Beweis gestellt, dass sich auch die dort zum Einsatz gekommenen Spieler der zweiten Reihe nicht verstecken müssen. So wird auch gegen den Tabellenzehnten aus Berlin ein Sieg angepeilt. Anstoß ist am Sonntag um 12.00 Uhr im Rostocker Leichtathletikstadion.

Zurück