Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.07.2010 19:16 Uhr

Testspielwochenende mit Sieg und Unentschieden

Mit einem 2:0-Sieg gegen Optik Rathenow und einem 1:1-Unentschieden gegen den dänischen Erstligisten Esbjerg fB hat der F.C. Hansa das zweite Testspielwochenende in Vorbereitung auf die Saison 2010/2011 abgeschlossen.

In der Mittagshitze von Rathenow hat der F.C. Hansa am Sonnabend sein drittes Testspiel auf die neue Saison bestritten. Beim Oberligisten FSV Optik Rathenow sprang am Ende ein 2:0 (0:0)-Erfolg heraus. Pech hatte zudem Probespieler Hendrik Großöhmichen, der sich kurz nach dem Anpfiff bei einem Pressschlag verletzte und vorsichtshalber ausgewechselt wurde.

Vor der Pause sahen die knapp 500 Zuschauer eine Partie ohne große Höhepunkte. Aufgrund der äußeren Bedingungen wurde das Tempo verschleppt und so konnten sich beide Mannschaften nur wenige Torchancen erarbeiten. Mit zwei harmlosen Torschüssen der Gastgeber hatte Torhüter Andreas Kerner keine Probleme und auch die Hanseaten konnten den Ball nur einmal im gegnerischen Netz versenken. Dieser Treffer von Marcel Schied wurde allerdings wegen einer angeblichen Abseitsposition nicht anerkannt (40.). Da Optik-Keeper Sengespeick auch einen gefährlichen Vujanovic-Freistoß parieren konnte (21.), blieb es bis zum Seitenwechsel torlos.

In der zweiten Halbzeit konnten die zirka 150 mitgereisten Hansa-Fans dann den ersten Treffer ihrer Mannschaft bejubeln. Tobias Jänicke drang in den Strafraum ein und legte den Ball noch einmal quer auf den zur Pause eingewechselten Enrico Neitzel, der ihn zum 0:1 über die Linie schob. Den Endstand besorgte sechs Minuten vor dem Ende erneut Enrico Neitzel, der sich den Ball in der gegnerischen Hälfte erkämpfte, allein auf das Otpik-Tor zulief und den Ball zum Endstand von 0:2 am Optik-Keeper vorbeischob.

Damit bleiben die Hanseaten in ihrer Testspielserie auf die neue Drittliga-Saison weiterhin ohne Gegentreffer. Bereits am morgigen Sonntag steigt dann ab 15 Uhr in Ribnitz-Damgarten das nächste Testspiel der Hanseaten. Gegner im Stadion Am Bodden ist dann der dänische Erstligist Esbjerg fB.

Torfolge: 0:1 Neitzel (66.), 0:2 Neitzel (84.)

F.C. Hansa: Kerner (46. Hahnel) – Langen, Wiemann, Schyrba (46. Gusche), Pelzer (46. R.Lange) – Großöhmichen (3. Evljuskin), Pannewitz (46. Becker) – Jänicke, Lartey – Schied (46. Neitzel), Vujanovic (46. Bolivard)

Hansa spielt 1:1 gegen dänischen Erstligisten Esbjerg fB

Den ersten Härtetest der Vorbereitung auf die neue Saison hat der F.C. Hansa mit einem Unentschieden abgeschlossen. Vom dänischen Erstligisten Esbjerg fB trennten sich die Rostocker am Sonntagnachmittag 1:1 (0:0).

Die 1180 Zuschauer im Stadion Am Bodden sahen die erste Hansa-Chance bereits in der vierten Spielminute, doch Enrico Neitzel konnte die Gelegenheit nach schönem Steilpass von Kevin Pannewitz nicht verwerten. Knapp am Tor vorbei schossen Radovan Vujanovic (11.) und Robert Müller (18.), bevor sich auch der dänische Keeper Lars Winde zweimal auszeichnen konnte. Mit Glanzparaden gegen Vujanovic (33.) und Lartey (36.) bewahrte er seine Mannschaft vor einem Rückstand. Zudem hatten die Hanseaten Pech, dass ein Distanzschuss von Sebastian Pelzer (41.) knapp am linken Dreiangel vorbeistrich. Kurz zuvor hatten auch die Gäste aus Esbjerg ihre einzige echte Torchance der ersten Halbzeit. Nach einem Eckball von der rechten Seite köpfte Martin Rauschenberg auf das Hansa-Tor, wo Mohammed Lartey per Kopf auf der Linie klären konnte.

Nach der Pause brachte der eingewechselte Marcel Schied frischen Wind in den Angriff, so dass die Hanseaten weiterhin ein klares Chancen-Übergewicht besaßen. Doch weder Schied selbst (47.) noch Lartey (53.), Gusche (54.), Vujanovic (58.) oder Becker (70.) konnten beste Gelegenheiten nutzen. Um so bitterer, dass die Dänen mit ihrer zweiten Torchance im Spiel in Führung gingen. Sören Rieks zog unbedrängt aus 20 Metern ab und sein Aufsetzer landete genau im linken unteren Eck. Doch sechs Minuten später konnte Stephan Gusche ausgleichen. Nach einem abgewehrten Eckball brachte Michael Wiemann den Ball erneut vor das Tor, wo Gusche per Kopf vollenden konnte. Fast wäre Malick Bolivard sogar noch der Siegtreffer gelungen, doch sein Kopfball nach Schied-Flanke rasierte nur die Lattenoberkante (89.).

Torfolge: 0:1 Rieks (74.), 1:1 Gusche (80.)

F.C. Hansa: Hahnel (46. Kerner) – R.Müller, Wiemann, Gusche, Pelzer – Pannewitz (59. Becker) – Langen, Lartey (65. Evljuskin), Jänicke (72. R.Lange) – Neitzel (46. Schied), Vujanovic (65. Bolivard)

Bildquelle: Kay Harzmann

weitere Bilder und Video von den Testspielen hier:

 


 

 

Zurück