Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.05.2011 14:18 Uhr

Thomas Doll: Ich freue mich auf das Jubiläumsspiel-Spiel

Thomas Doll, einst Internatskind des F.C. Hansa, dann DDR- und deutscher Nationalspieler, Italien-Legionär und Bundesligastar, danach Trainer in Hamburg und Dortmund sowie in der Türkei. Am Mittwoch macht er eine Reise in seine Vergangenheit, kommt zum Jubiläumsspiel.

Thomas, wo steckst Du gerade?

Doll: Ich lebe zurzeit in Zürich, ziehe mit meiner Frau Biljana in zehn Tagen nach Deutschland, in mein altes Haus in Quickborn.

Wie geht es Dir?

Doll: Bis zum Oktober war ich Trainer bei Genclerbirgili – nun warte ich auf einen neuen Job als Fußball-Lehrer. Ich bin heiß, wieder auf den Platz zurückzukehren.

Sonnabend sah man Dich noch bei Liga total als Experte in Dortmund?

Doll: Stimmt, ich habe mich für meinen ehemaligen Verein und Kloppo gefreut. Riesig, dieser Titel für Borussia.

Hast Du auch den Aufstieg des F.C. Hansa verfolgt?

Doll: Logo! Ich habe mich total gefreut, dass die Rostocker jetzt wieder da sind, wo sie hingehören, in den bezahlten Profifußball. Toll. Ich freue mich für den Trainer Peter Vollmann, für Axel Schulz, den ich noch aus meiner aktiven Zeit kenne, für Stefan Beinlich. Super, was Paule als mein einstiger Spieler in Hamburg in den letzten Monaten geleistet hat. Ich hatte ihn im Juni noch zu meiner Hochzeit eingeladen und er musste absagen, weil er gerade als neuer Manager berufen wurde und gerade sechs Spieler für die 3. Liga zusammen hatte – und nun ist seine Truppe aufgestiegen.

Welche Erinnerung hast Du selbst an die Hansa-Zeit?

Doll: Hansa habe ich von 1979 bis 1986 erlebt. Es war eine geile Zeit mit einer tollen Ausbildung. Die beste Ausbildung, die man sich vorstellen konnte. Ich habe von meinen Trainern Wolfgang Moschke, Bernd Ziemer, Lothar Hahn und Gerald Dorbritz wirklich viel gelernt. Es war der Anfang einer Karriere, die mich über Berlin bis nach Italien geführt hat. Deshalb freue ich mich riesig auf dieses Ereignis am 4. Mai. Ich habe mich gerade noch mit Sergej Barbarez per SMS ausgetauscht, dass zwei Zehner am Mittwoch im Stadion sind…

Na dann bis Mittwoch in Rostock!

 

Zurück