Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

20.02.2010 15:39 Uhr

Tim Sebastian: Ich kann den Ärger der Fans verstehen

Zwar kassierte die von Tim Sebastian dirigierte Abwehr in den vergangenen beiden Punktspielen nur einen Gegentreffer, doch der Innenverteidiger des F.C. Hansa konnte natürlich auch nicht zufrieden sein mit der Ausbeute seiner Mannschaft. Kurz nach dem Abpfiff des Heimspiels gegen den FC Augsburg stellte er sich zum Kurzinterview.

Hansa-Online: Die Fans haben die Mannschaft mit Pfiffen in die Kabine verabschieden. Hast Du dafür Verständnis?
Tim Sebastian: Ja, ich kann den Ärger der Fans verstehen. Wir haben keine Punkte eingefahren und nur das zählt am Ende.

Hansa-Online: Wie hast Du das entscheidende Tor so kurz vor der Pause gesehen?
Tim Sebastian: Wir waren bei einem Konter plötzlich in Unterzahl und hätten in dieser Situation vielleicht ein taktisches Foul machen müssen. Das Gegentor zu diesem Zeitpunkt tat dem Spiel natürlich überhaupt nicht gut.

Hansa-Online: Wie geht es jetzt weiter?
Tim Sebastian: Wir müssen mehr denn je nach unten schauen und alles daran setzen, den Vorsprung auf die Abstiegsplätze möglichst wieder zu vergrößern. Jetzt gilt es, schnell die Köpfe frei zu bekommen und am Mittwoch im Nachholspiel gegen den 1.FC Union den Sieg zu erzwingen.

Zurück