Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.03.2012 18:13 Uhr

Tobias Jänicke: 'Zwei Auswärtstore müssen eigentlich reichen'

fc-hansa.de: Zwei Mal heute in Braunschweig nach einem Rückstand wieder zurück gekommen, trotzdem reicht es wieder nicht, um sich zu belohnen. Wieso nicht?
Tobias Jänicke: Unsere Gegner machen derzeit aus sehr wenig, sehr viel. Wir schaffen es nicht diese Kleinigkeiten abzustellen. Heute bekommen wir wieder zwei Gegentore nach Standardsituationen, was extrem ärgerlich ist. Wenn man in Braunschweig zwei Tore erzielt, sollte das eigentlich für mindestens einen Punkt, wenn nicht sogar drei Punkte reichen.

fc-hansa.de: Nach den eigenen Toren wirkte Braunschweig geschockt. Wieso konnte man in dieser Phase nicht entscheidenden Druck in der Offensive entfachen?
Tobias Jänicke: Wir können in unserer Situation nicht voll auf Offensive spielen, das hat man natürlich gemerkt. Trotz allem war es, so blöd das klingt, wieder ein ordentlicher Auftritt und wir müssen so weiter spielen.

fc-hansa.de: Hansa Rostock scheint, im Gegensatz zu den Gegnern, die Effektivität zu fehlen. Wie kann man sich hier verbessern?
Tobias Jänicke: Wir hatten heute auch nicht viele Chancen, machen auswärts dennoch zwei Tore, das ist ok. Wenn man aber 3:2 verliert, hat man etwas falsch gemacht, was man ändern muss.

fc-hansa.de: Wie sieht der Ausblick auf die nächsten Wochen aus?
Tobias Jänicke: Wir haben nun ein Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt wo uns keiner etwas zutraut. Hier können wir völlig befreit aufspielen und vielleicht für eine Überraschung sorgen.

fc-hansa.de: Dafür wünschen wir viel Glück!

Zurück