Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.10.2005 12:48 Uhr

Toni Kroos trifft wieder für Deutschland!

Die U 17-Nationalmannschaft des DFB hat zum Abschluss des EM-Qualifikationsturniers einen 2:0 (1:0)-Sieg gegen Gastgeber Portugal gefeiert und sich damit den Gruppensieg gesichert. Schon zuvor hatte sich das DFB-Team dank eines 4:0 (3:0) gegen die Faröer Inseln und eines 10:0 (2:0) gegen San Marino für die zweite Qualifikationsphase qualifiziert.
Das tolle daran aus Rostocker Sicht: Vor 1.000 Zuschauern in Coimbra brachte der erst 15jährige Hansa-Mittelfeldspieler Toni Kroos die Mannschaft von DFB-Trainer Bernd Stöber in der 28. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter in Führung. Den Treffer zum 2:0-Endstand erzielte der eingewechselte Dennis Naki (Bayer Leverkusen) in der 58. Minute nach einem schönen Konter.
"Der Sieg war dank der sehr guten Leistung meiner Mannschaft absolut verdient. Wir haben die Portugiesen nicht nur taktisch, sondern auch fußballerisch beherrscht", freute sich Bernd Stöber gegenüber DFB-Online.
Die Aufstellung der DFB-Auswahl: Burchert – Jungwirth, Kopplin, Schorch, Vrzogic – Kroos (75. Celikyurt), Latza (41. Dej), Pezzoni (51. Naki), Zander – Marin, Fischer
Die beiden Gruppen-Ersten und das beste drittplatzierte Team aus allen Qualifikationsturnieren der ersten Phase ziehen in die so genannte Elite-Runde ein. In dieser zweiten Qualifikationsphase löst jeweils der Gruppenerste aus den sieben Gruppen das Ticket für das Endturnier.
Für Toni Kroos konnte der Einstand in der deutschen Jugend-Nationalmannschaft in diesem Herbst einfach nicht besser laufen.
Der gebürtige Greifswalder, der im nächsten Jahr offiziell zum FC Bayern München wechselt und dem F.C. Hansa somit schon bis heute auch viel Geld einspielte, bestritt in seinem vierten Länderspiel schon sein drittes Tor.
Beim Debüt am 14.9. 2005 in Aurich gegen Katar (7:0) machte Toni in seinem ersten Spiel in der 39. Minute das 4:0.
Am 28. September war Toni Kroos gegen Japan in Wilhelmshaven 90 Minuten im Einsatz.
Am 14.Oktober kickte er in Luso/Portugal gegen die Faroer-Inseln 67. Spielminuten.
Im vierten Spiel durfte der Sohn von C-Jugendtrainer Roland Kroos und Bruder des ebenso talentierten Felix Kroos (14), der gerade beim Sichtungs-Lehrgang des DFB in Bad Blankenburg war, 74 Minuten ran.
In der B-Junioren-Elf von Robert Roelofsen ist Toni neben Kai-Uwe Pittwehn, Tobias Jänicke und Stefan Person einer der vier Leistungsträger.
In jedem Meisterschaftsspiel steht dem Burschen dabei ein Gegenspieler förmlich auf den Füßen.
Vater Kroos: „Daran hat sich Toni gewöhnt und er lernt es immer besser, damit umzugehen…“
Pech für Stefan Person. Der Rostocker Abwehrspieler verletzte sich kurz vor dem Turnier in Portugal.
B-Junioren-Kapitän Tobias Jänicke steht kurz vor einer Auswahlberufung für das Stöber-Team, hinterließ bei der letzten Sichtung einen tollen Eindruck.

Zurück

  • sunmakersunmaker