Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.02.2012 09:50 Uhr

Tor in der ersten Minute bedeutete schon die Entscheidung!

Die A-Junioren des F.C. Hansa Rostock haben den Start in die Rückrunde der A-Juniorenbundesliga verpatzt.
Bei Hannover 96 gab es eine knappe 0:1-Niederlage. Das Gegentor durch Schindler fiel dabei schon in der ersten Spielminute. Damit konnten die Niedersachsen am F.C. Hansa in der Tabelle vorbeiziehen. Hannover findet sich nun mit 20 Punkten auf dem siebenten Tabellenplatz wieder, während der F.C.H auf den neunten Tabellenplatz (18 Punkte) abgerutscht ist.

In den ersten 10 Spielminuten der Partie kamen die Rostocker überhaupt nicht zurecht. Bereits nach 12 Sekunden (!) hatte es dann auch schon im Kasten von Johannes Brinkies eingeschlagen. Einen schnell vorgetragenen Angriff über die linke Rostocker Abwehrseite konnten die Platzherren zum 1:0 verwerten. Danach waren die Gäste geschockt und hätten sich nicht beschweren können, wenn auch noch ein zweiter Treffer gefallen wäre. Nach diesen ersten zehn Spielminuten kam der F.C.H aber zunehmend besser ins Spiel und kam nun auch zu eigenen guten Torchancen. So hatte Sargis Adamyan bei einem Schuss Pech (vorbei), Christian Flath traf nur den Pfosten und zielte noch einmal nach guter Vorarbeit von Nils Quaschner bei einer 1000%igen zu ungenau. Schon zur Halbzeit hätte der F.C.H eigentlich längst das Unentschieden verdient gehabt.

Auch in der zweiten Hälfte agierte Hansa weitgehend überlegen, schaffte es allerdings leider nicht etwas Zählbares bei seinen Angriffsbemühungen herauszubekommen. Die Gastgeber verteidigten nun nur noch ihren kostbaren knappen Vorsprung und spielten viele lange Bälle. Bei einer sehr umstrittenen Aktion wurde dem F.C.H in der zweiten Hälfte zu allem Übel auch noch ein Handstrafstoß verweigert. So blieb es am Ende bei dem knappen Ergebnis für die Niedersachsen.

Trainer Roland Kroos nach der Partie: „Eigentlich kann man den Jungs heute keinen Vorwurf machen. Ausnehmen muss man allerdings die ersten zehn Spielminuten, da saßen wir scheinbar noch allesamt im Bus. Danach konnten wir uns aber einige gute Chancen erarbeiten, scheiterten aber immer wieder am Keeper der Hannoveraner oder am eigenen Unvermögen. Wir haben es heute einmal mehr nicht verstanden, uns für unseren eigenen Aufwand zu belohnen. Nun konzentrieren wir uns voll und ganz auf das Heimspiel gegen Halle. Ich hoffe natürlich, dass das Wetter die Austragung des Spiels zulässt und uns keinen Strich durch die Rechnung macht.“

Aufstellung F.C. Hansa Rostock:
Brinkies - Nauermann, Marcos, Pfingstner Krausse - Kemsies, Flath (77./Schönbrunn), C. März (87./Mielke) Uecker - Adamyan, Quaschner

Zuschauer: 48

Tor: 1:0 Schindler (1./nach 12 Sekunden)

Schiedsrichter: Neuer (Gelsenkirchen)

Verwarnungen: Gelb: Pietler (Hannover)
                                    Krausse, Uecker, Adamyan (Hansa)

Zurück