Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.10.2006 12:54 Uhr

Torloser Test gegen Georgien

Zum letzten Test vor dem Länderspiel am Sonnabend im Rostocker Ostseestadion hatte sich die georgische Nationalmannschaft den FC Hansa einladen. Vor 700 Zuschauern in Kühlungsborn trennten sich beide Mannschaften unentschieden 0:0. Bei den Hanseaten wurden Kern, Gledson und Hansen geschont, um kleinere Blessuren auskurieren zu können, zudem fehlte Shapourzadeh auf Grund einer Zahn-OP.

 

Die erste Torchance im Spiel hatte Schied, der nach Steilpass von Cetkovic das Leder knapp neben den Pfosten setzte (6.). Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit, die von hohem Tempo und gutem Kombinationsspiel gekennzeichnet war, wusste insbesondere der Montenegriner Akzente zu setzen. Nach einer schönen Einzelaktion verfehlte Cetkovic das Tor mit einem Schlenzer nur knapp (30.). Und er bereitete auch das Abstaubertor von Tim Sebastian (36.) vor, das allerdings wegen dessen Abseitsposition nicht anerkannt wurde. Die beste Möglichkeit der Gäste vergab der Bundesliga-erfahrene Tskitishvili (Freiburg/Wolfsburg), der einen 25-Meter-Schuss knapp neben das Hahnel-Gehäuse setzte (34.).

 

Mit der Einwechslung des Freiburgers Iashvili konnten die Georgier nach der Pause neue spielerische Akzente setzen, doch die besseren Torchancen hatten weiterhin die Hanseaten. Nach schöner Vorarbeit von Yelen zwang Hähnge den gegnerischen Torhüter zu einer Glanzparade (55.), ebenso wie Schied, der von Bülow glänzend in Szene gesetzt wurde (57.). Und mit seiner ersten Ballberührung versuchte der eingewechselte Rydlewicz einen 40-Meter-Heber, doch der Ball landete knapp hinter dem Tor. So blieb es bis zum Ende der Partie torlos.

FC Hansa: Hahnel – Langen, Madsen, Sebastian, Stein – Bülow – Yelen (74.Rydlewicz), Rathgeb (74.Rahn) – Cetkovic – Schied, Hähnge

Zurück

  • sunmakersunmaker