Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.02.2012 15:08 Uhr

Trainerstimmen - 'Hätten einen Punkt verdient'

Wolfgang Wolf: Ich gratuliere Andreas zum Sieg. Wir hatten uns das natürlich anders vorgestellt, besonders in der 1. Halbzeit. Wir wollten die Räume zumachen und das Spiel kontrollieren, was uns zunächst auch gelungen ist. Aber wir hatten keine Aktion nach vorne und wenn die Bochumer mal einen Fehler gemacht haben, spielten wir den Ball sofort in die Füße des Gegners zurück. Dazu kam, dass wir Freddy Borg zu wenig ins Spiel bringen konnten. Leider haben wir zu viel Standardsituationen zugelassen und die waren immer gefährlich.
Das 1:0 der Bochumer war ein gutes Tor, aber unsere Absprachen wurden nicht eingehalten. Daher haben wir Bochum eingeladen und dies wurde eiskalt ausgenutzt. Der Elfmeter war für uns ein Geschenk, aber wir sind höfliche Gäste und haben das Geschenk nicht angenommen.
Ich musste in der 2. Halbzeit einiges verändern und habe den Jungs in der Kabine gesagt, dass sie mehr nach vorne spielen sollen und einfach mehr Mut haben müssen. Das 1:1 durch Freddy war dann natürlich verdient. Unser Fehler war, dass wir Bochum zu schnell wieder ins Spiel zurück gelassen haben. Und dann bekommen wir wieder eine Standardsituation durch einen Eckball und bekommen den Ball einfach nicht raus. Dann haben wir durch Edi eine Riesenchance, die er leider vergeben hat. Aber ich mache ihm da keinen Vorwurf, für mich war er heute der Beste auf dem Platz. Ab Freitag lief der Spieltag gegen uns. Ich glaube an den Klassenerhalt, auch wenn es zur Zeit nicht gut aussieht. Drei Punkte gegen Duisburg sind nun Pflicht. Aus meiner Sicht hätten wir heute auf Grund der 2. Halbzeit einen Punkt verdient gehabt.

Andreas Bergmann: Ich gehe bei der Analyse mit. In der 1. Halbzeit haben wir sehr gut gespielt und hatten spielerisch tolle Momente. Wir hatten einige Situationen, die wir besser nutzen müssen. Wir haben aber viele unnötige Fehler gemacht. In der 2. Halbzeit hatten wir in den ersten 30 Minuten überhaupt keinen Faden mehr und haben viel zu tief gestanden. Lange Bälle vom F.C. Hansa haben wir auf einmal nicht mehr aus der Gefahrenzone rausbekommen. Für meine Spieler war es natürlich spektakulär, dass ausgerechnet ein Einwechselspieler so ein tolles Tor mit der Hacke macht. Aufgrund der Tormöglichkeiten war dieser Sieg verdient.

Zurück