Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.08.2011 23:02 Uhr

Trainerstimmen nach dem 0:0-Unentschieden gegen den VfL Bochum

Hansa-Trainer Peter Vollmann: Ich bin im Großen und Ganzen mit der Leistung der Mannschaft zufrieden. Wir haben viele Möglichkeiten genutzt, schnell nach vorne zu spielen und haben über die 90 Minuten die Möglichkeit gehabt das Spiel zu gewinnen. Da wir letzlich unsere zahlreichen Chancen nicht genutzt haben, kann ich mit der Leistung, aber nicht mit dem Ergebnis zufrieden sein. Durch die Unterzahl enstehen nicht soviel Lücken, wie es von außen den Anschein erweckt, weswegen wir versucht haben unsere taktische Marschroute über 90 Minuten durchzuziehen. Taktisch haben wir im Vergleich zu den letzten Spielen einen Fortschritt erzielen können. Insbesondere mit dem Zugriff und dem Pressing im Mittelfeld war ich weitestgehend sehr zufrieden. Nach drei Spieltagen wissen wir, dass wir mit allen Gegnern mithalten können und werden weiter hart arbeiten, um den ersten Sieg einzufahren.

Trainer VfL Bochum Friedhelm Funkel: Ich bin froh, dass es heute keine Verlängerung gab. Wir standen im Prinzip kompakt, haben dem Gegner aber zu viele Torchancen ermöglicht und uns selbst keine echten erarbeitet. Das bin ich von meiner Mannschaft eigentlich nicht gewohnt aus dem letzten Jahr. Wir können mit dem Ergebnis gut leben, obwohl wir das Spiel gerne gewonnen hätten. Davon war aber selbst bis zum Platzverweis zu wenig von uns zu sehen. Um gefährlich zu werden, hätten wir von Anfang an viel schneller spielen müssen und nicht zu viele Chancen nach eigenen Fehlern zulassen dürfen. Dies müssen wir bis zum nächsten Spiel am Freitag abstellen, um wieder erfolgreich spielen zu können. Ich bin nun froh, Peter Vollmann und den F.C.Hansa erst im nächsten Jahr wieder sehen zu müssen und wünsche dem Verein viel Glück im nächsten Auswärtsspiel beim MSV Duisburg.

Zurück