Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.02.2011 16:22 Uhr

Trainerstimmen nach dem 2:0 Erfolg gegen Bremen II

Hansa-Trainer Peter Vollmann:

Ich bin froh, dass wir dieses erwartet schwere Spiel gewinnen konnten. Wir haben gut ins Spiel gefunden, uns früh Chancen herausgespielt und weiter Druck gemacht. Oft fehlte aber der letzte Pass. In der zweiten Halbzeit sind dann beide Mannschaften ein sehr hohes Risiko eingegangen. Werder hatte auch Chancen und die Wahrscheinlichkeit war groß, dass die Mannschaft, der das erste Tor gelingt, hier auch als Sieger vom Platz geht. Es war aber auch wichtig, dass wir mit dem zweiten Tor für den endgültigen K.O. sorgen konnten. Jetzt müssen wir schnell regenerieren und den Blick auf das Mittwoch-Spiel in Aalen richten.

Werder-Trainer Thomas Wolter:

Das war ein verdienter Sieg für Hansa Rostock. Wir hatten uns hier mehr erhofft, haben aber wohl zu wenig dran geglaubt, hier etwas reißen zu können. Zunächst hatten wir es Felix Wiedwald zu verdanken, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Kurz vor der Pause fanden wir dann etwas besser ins Spiel. Das erste Gegentor war aber symphomatisch. Wir machen einen einfachen Fehler und lassen uns auskontern. Das hatten wir uns eigentlich umgekehrt erhofft.

Zurück