Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.08.2010 17:48 Uhr

Trainerstimmen nach der Pokalniederlage

Hansa-Trainer Peter Vollmann:

Wir sind heute auf einen hochkonzentrierten Gegner getroffen, haben allerdings auch mit zwei Rückpässen das zweite und dritte Gegentor selbst aufgelegt. In der ersten Halbzeit hat Hoffenheim aus vier Chancen vier Tore gemacht – auch das macht den Unterschied zwischen einem Dritt- und einem Erstligisten aus. Nach der Pause haben sich die Hoffenheimer auf das Verwalten des Ergebnisses beschränkt und nicht mehr so viel Gas gegeben. Ich hoffe, wir werden dieses 0:4 gut verarbeiten und können nächste Woche in Bremen wieder einen Sieg einfahren. Ausdrücklich möchte ich mich, auch im Namen der Mannschaft, noch einmal bei den Fans für die tolle Unterstützung bedanken.

 

TSG-Trainer Ralf Rangnick:

Das Spiel ist genau so gelaufen, wie wir es uns gewünscht haben. In den ersten zehn Minuten haben wir vielleicht noch zu viel quer gespielt, danach die Bälle aber gut in die Spitze spielen können. Und es war sicherlich auch kein Zufall, dass wir drei unserer vier Treffer nach Pressing-Situationen erzielt haben. Schön auch, dass sich die Stürmer die Tore gegenseitig aufgelegt haben. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass wir auch in der zweiten Halbzeit weiter zielstrebig nach vorn gespielt und den Spannungsbogen weiter hoch gehalten hätten.

Zurück