Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.11.2015 16:24 Uhr

Trainerstimmen zum Spiel gegen die Würzburger Kickers

Karsten Baumann:
"Wir haben heute mehr riskiert als sonst. Wir sind in einem 3-5-2 angetreten, um den Gegner zu dominieren. In der ersten Halbzeit ist uns das gut gelungen. Wir sind häufig über die Außen gekommen und hatten gute Chancen: Einmal wird kurz vor der Linie geklärt und einmal geht der Ball an die Latte.
Nach dem Wiederanpfiff hat Würzburg es besser gemacht. Da haben sie gezeigt, wie abgezockt und selbstbewusst sie sind. Wir hatten weniger Zugriff als vor der Pause.
Ich kann der Mannschaft aber keinen Vorwurf machen, sie hat alles versucht heute. Wir müssen weiter hart arbeiten, um die nötigen Möglichkeiten für drei Punkte zu bekommen."

Bernd Hollerbach:
"Wir haben heute von Anfang an ein sehr intensives Spiel auf einem sehr tiefen Platz gesehen.
Die ersten zehn Minuten haben wir das Spiel ganz ausgeglichen gestaltet, aber danach hat Hansa sehr viel Druck aufgebaut. Wir hatten große Probleme auf den Außenbahnen und mussten froh sein, dass es zur Pause 0:0 stand.
In der zweiten Hälfte waren wir dann präsenter und hatten die besseren Chancen auf unserer Seite. Insgesamt ging die erste Hälfte klar an Hansa und die zweite an uns - insofern bin ich mit dem Unentschieden zufrieden."

Zurück

  • sunmakersunmaker