Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.03.2017 21:49 Uhr

Trainerstimmen zum Spiel gegen Fortuna Köln

Christian Brand: Unsere Mannschaft wollte das Spiel unbedingt gewinnen und das hat man auch gesehen - es war von der Haltung her absolut okay, auch wenn man bemerkt hat, dass in der einen oder anderen Szene das Selbstvertrauen gefehlt hat. Mit Sofian Benyamia wurde es in der zweiten Häfte dann zielstrebiger und wir gehen verdient in Führung. Leider fällt in Folge eines leichten Ballverlustes der Ausgleich für die Fortuna. Nach der roten Karte hatten wir die Chance das Spiel noch zu gewinnen und die Mannschaft hätte es auch verdient gehabt. Wieso der Ball da am Ende nicht reinging, muss ich mir nochmal anschauen. Wir müssen jetzt einfach ruhig bleiben, weiterarbeiten und wollen das nächste Spiel gewinnen.

Uwe Koschinat: Bei der Bewertung des Spiels schlagen 2 Herzen in meiner Brust. Objektiv muss man sagen, dass Hansa die deutlich besseren Möglichkeiten hatte. Gerade am Ende war es ja fast ein Wunder, dass wir immer noch irgendwie den Ball geklärt haben. Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass ich unter den Umständen unter denen wir gespielt haben - mit den vielen personellen Problemen - meiner Mannschaft ein großes Lob zollen muss. Was wir noch lernen müssen, ist das vermeiden der vielen Standardsituationen für den Gegner. In der zweiten Halbzeit hatten wir viele Szenen in Tornähe, aber kaum ganz klare Chancen. Hansa hat es uns mit der zweiten Spitze sehr schwer gemacht. Beim 0:1 hat man die individuelle Klasse der Rostocker gesehen. Umso schöner war es für uns, dass wir den Rückstand wieder aufholen und einen Punkt mitnehmen konnten. Es geht aktuell bei uns nur mit kleinen Schritten voran, aber wir hoffen, dass wir gegen Großaspach mal wieder einen großen Schritt machen können.

Zurück

  • sunmakersunmaker