Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

01.08.2010 17:46 Uhr

Trainerstimmen zum Spiel in Erfurt

Hansa-Trainer Peter Vollmann: In der ersten Halbzeit hat Erfurt viel Laufarbeit investiert und gutes Pressing gespielt. Wir haben uns erfolgreich dagegen gestemmt und sind ohne Gegentor geblieben. In der zweiten Halbzeit haben wir dann auch besser Fußball gespielt und hatten im Mittelfeld größere Spielanteile. Der Elfmeterpfiff war für Erfurt dann der K.O. und für uns natürlich die Erlösung. Aber wir haben uns dieses 1:0 auch erarbeitet und brauchen uns des Sieges am Ende nicht zu schämen. 

RWE-Trainer Stefan Emmerling: Wir haben gut ins Spiel gefunden, waren von Anfang an hellwach und aggressiv. Dieses Tempo konnten wir aber nicht über 90 Minuten gehen, so dass Rostock in der zweiten Halbzeit mehr Platz im Mittelfeld hatte. Uns dagegen fehlte im Angriff die Durchschlagskraft. Mit dem Unentschieden hätten sicherlich beide Mannschaften leben können, doch der Elfmeter kam zu einem Zeitpunkt, als man nur noch schwer etwas entgegensetzen konnte.

 

 

Zurück