Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.05.2011 16:11 Uhr

Trainerstimmen zum Spiel in Regensburg

Hansa-Trainer Peter Vollmann: Über 90 Minuten gesehen müssen wir mit dem einen Punkt zufrieden sein. Regensburg hatte die klareren Chancen, so dass unsere Führung zur Pause recht glücklich war. Mit dem Elfmeter, der sicherlich keiner war, kippte das Spiel. Und in der zweiten Halbzeit fehlte bei meiner Mannschaft ein wenig die nötige Laufbereitschaft. Doch am Ende stimmte die Moral, die mit dem 2:2 belohnt wurde, auch wenn der Ausgleich vom Zeitpunkt her recht glücklich fiel.


Jahn-Trainer Markus Weinzierl: Auch wenn unsere negative Heimserie wieder nicht gerissen ist, geht ein Kompliment an meine Mannschaft. Gegen einen Zweitliga-Aufsteiger war sie die bessere Mannschaft, das Manko war lediglich die Effektivität. Der Rückstand zur Pause war deprimierend, doch mit dem Elfmeter haben wir wieder ins Spiel zurückgefunden. Am Ende können wir mit dem einen Punkt leben.

Zurück