Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.07.2014 15:24 Uhr

Trainingslager: Vollmann ließ Profis auf Rügen schwitzen (mit Video & Galerie)

Normalerweise kommen Urlauber und Gäste zum Entspannen nach Binz. Vor allem mit der prächtigen Bäderarchitektur und seinem langen Sandstrand überzeugt das größte Seebad der Insel Rügen. Für die Profis des F.C. Hansa Rostock hieß es aber statt Erholung und Badespass vor allem: Trainieren, Trainieren, Trainieren!

Gleich mehrmals täglich schickte Chefcoach Peter Vollmann und sein Assistent Uwe Ehlers die Spieler auf den Fußballplatz. Vor allem der Spielaufbau und das Stellungsspiel standen bei den intensiven Einheiten auf dem Programm. „Wir haben letztes Jahr mit die meisten Gegentreffer kassiert. Vor allem weil wir schlecht standen und die Bälle bei der Spieleröffnung unnötig hergaben. Das müssen wir natürlich ändern und deshalb war dies der Schwerpunkt im Trainingslager. Und das haben die Spieler sehr gut umgesetzt.“ so der 56-jährige Steuermann der Kogge.

Überzeugt haben den gebürtigen Lingener (Nordrhein-Westfalen) aber nicht nur seine Spieler, sondern auch der Trainerstab. „So ein Trainingslager ist eine gute Gelegenheit, sich in einem neuen Trainerteam besser kennenzulernen. Wichtig ist mir vor allem, dass jeder sagt, was er denkt und mich eventuell auch auf Dinge hinweist, die ich mal nicht oder falsch sehe. Das machen beide und es stimmt zudem auch menschlich.“

Für eine weitere positive Nachricht im Trainingslager sorgte Tommy Grupe. Der Mittelfeldspieler hatte sich im März beim Training das Kreuzband und den Innenmeniskus im linken Knie gerissen und befindet sich im Aufbautraining. „Ich merke, wie es Tag für Tag voran geht. Mein Knie macht derzeit keine Beschwerden und die Laufeinheiten kann ich reibungslos absolvieren. Ich will aber nicht übermütig sein und es ohne Grund übertreiben. Dennoch möchte ich natürlich so schnell wie möglich wieder ins Team“, so Grupe.

Sollte das Reha-Training bei Tommy Grupe weiter so gut voranschreiten, wäre eine Rückkehr ins Mannschaftstraining Ende September möglich. Wenn der Saisonstart der Mannschaft so gut verlaufen sollte wie seine Reha, dann hat die Truppe von Peter Vollmann da wohl schon einige Punkte auf dem Konto. Die Grundlage dafür wurde auf Rügen jedenfalls schon einmal gelegt.

 

Zurück