Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

30.10.2012 15:36 Uhr

Trainingsnews: Denis Berger wieder dabei und drei neue Gesichter

Nach dem trainingsfreien Montag und einem Fitnessprogramm unter Anleitung der Physiotherapeuten in den Stadion-Katakomben heute Vormittag konnten sich die Zaungäste ein Bild von drei, derzeit vereinslosen, Spielern machen. Diese hat Trainer Marc Fascher kurzfristig zum Probetraining an die Kopernikusstraße eingeladen.

Neben Mittelfeld-Akteur Emil Rilke, der im Sommer schon einmal unter dem damaligen Trainer Wolfgang Wolf vorspielen durfte, bekommen auch die beiden Innenverteidiger Marko Kopilas und Morike Sako die Chance, sich für einen Vertrag bei Hansa zu empfehlen. Während Rilke zuletzt das Trikot von Slovan Liberec trug, blicken Kopilas und Sako bereits auf jahrelange Erfahrungen im deutschen Profi-Fußball zurück.

Kopilas war zuletzt bei den hessischen Drittligisten Kickers Offenbach und SV Darmstadt 98 aktiv, nachdem er zuvor fünf Jahre lang das Trikot vom SV Wehen Wiesbaden getragen hatte.

Der gelernte Innenverteidiger Sako machte sich vor allem während seiner drei Jahre als Stürmer beim FC St. Pauli einen Namen. Bei Arminia Bielefeld kam er dann kaum noch zum Zug und ist seit dem Sommer 2011 ohne Verein.

Die drei Gastspieler werden morgen beim Freundschaftsspiel (13:30 Uhr bei Eintracht Schwerin) über 90 Minuten zum Einsatz kommen, um sich dann zunächst wieder zu verabschieden, da Fascher die Vorbereitung auf das Saarbrücken-Spiel mit dem aktuellen Spieler-Kader angehen möchte.

Der F.C. Hansa reagiert mit der Einladung der Probespieler auf die lange Verletztenliste. Neben den Innenverteidigern Patrick Wolf und Stephan Gusche fehlen im Moment Edisson Jordanov (Reha nach Kreuzband-OP) und Mohammed Lartey (Schambeinentzündung). Gute Nachrichten gibt es hingegen von Denis Berger, der nach seiner Schulterverletzung heute wieder ins Training einsteigen konnte.

„Mo“ Lartey, der sich in den vergangenen Wochen bei verschiedenen Ärzten (u.a. Bayern-Doc Müller Wohlfarth) vorstellte, unterstützte seine Team-Kollegen übrigens beim vergangenen Auswärtsspiel in Dortmund vor Ort und holte sich dabei jede Menge moralische Unterstützung ab. Ein Zeitpunkt für seine Rückkehr auf den Platz ist aber nach wie vor ungewiss.

Die Hansa-Profis trainieren nach dem Testlauf in Schwerin noch drei Mal vor dem wichtigen Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken. Am Donnerstag stehen zwei Einheiten um 09:30 Uhr und 14:30 Uhr auf dem Programm. Das Abschlusstraining findet schließlich am Freitag um 13:30 Uhr statt.

Zurück